Nur die E-Books legen zu

Der US-Buchmarkt ist im vergangenen Jahr um 2,5% geschrumpft. Die E-Book-Umsätze im Publikumsmarkt haben sich 2011 im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. 

Laut „BookStats“ hat sich der Buchmarkt in den USA 2011 wie folgt entwickelt: 

  • Mit 2,77 Mio Exemplaren wurden im vergangenen Jahr (über alle Genres hinweg, inkl. Fachbücher) mehr Bücher verkauft als im Vorjahr, plus 3,4%.
  • Doch die Umsätze aller Publikums- und Fachverlage mit Büchern sind insgesamt um 2,5% zurückgegangen, auf 27,2 Mrd Dollar (2010: 27,9 Mrd Dollar).
  • Allein im Publikumsbereich lagen die Buchumsätze bei 13,97 Mrd Dollar (+ 0,5%). 
  • Die E-Book-Umsätze im Publikumsmarkt haben sich 2011 im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt, sie lagen bei 2,07 Mrd Dollar (2010: 869 Mio Dollar). 
  • Insgesamt wurden im Publikumsbereich im vergangenen Jahr 388 Mio E-Books verkauft, ein Plus von 210% gegenüber 2010.
  • Der Anteil von E-Books am Umsatz der Publikumsverlage (ohne Fachverlage) liegt inzwischen bei 15% (2010: 6%). 
  • Die Umsätze mit gedruckten Büchern gingen dagegen von 12,1 Mrd Dollar auf 11,1 Mrd Dollar zurück. 
  • Der stationäre Vertriebskanal hat unter der Borders-Pleite und den Buchhandels-Schließungen gelitten, die Umsätze der Verlage im stationären Buchhandel sind um 12,6% zurückgegangen, auf 8,59 Mrd Dollar. Dennoch ist der stationäre Buchhandel nach wie vor der wichtigste Vertriebskanal.
  • Von der stärkeren Nachfrage nach E-Books profitierte naturgemäß besonders der Online-Handel: Im vergangenen Jahr legte der Online-Bereich um 35% zu, mehr als 5 Mrd Euro haben die Online-Händler 2011 mit Büchern umgesetzt. 
  • Auch das Direktgeschäft der Verlage gewinnt an Bedeutung: Die Umsätze im Direktkundengeschäft haben sich fast verdoppelt und lagen erstmals über 1 Mrd Dollar. 
Die Zahlen basieren auf den Daten aus 1977 Verlagen aller verlegerischen Schwerpunkte; die Studie ist in Zusammenarbeit mit der Book Industry Study Group und dem Verlegerverband AAP entstanden. 
Weitere BookStats-Ergebnisse folgen in der kommenden Woche im buchreport.express 30/2012. 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Nur die E-Books legen zu"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • IT-Infrastruktur der zwei Geschwindigkeiten  …mehr
  • Bedingt abwehrbereit: Nicht einmal die Großindustrie kann ihre Werte wirksam…  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    2
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    3
    Gablé, Rebecca
    Bastei Lübbe
    4
    Polt, Gerhard
    Kein & Aber
    5
    Walker, Martin
    Diogenes
    22.05.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 25. Mai - 28. Mai

      Comic Festival München

    2. 31. Mai - 2. Juni

      BookExpo America

    3. 2. Juni

      FedCon

    4. 9. Juni - 11. Juni

      Maker Faire Berlin

    5. 10. Juni

      Deutscher Self-Publishing-Day