Verlag

So gelingt Führung ohne Vorgesetztenfunktion

So gelingt Führung ohne Vorgesetztenfunktion

Der Markt für Medien wird volatiler. Da bleibt es nicht aus, dass die Organisation der Verlage fluider wird. Immer öfter fallen fachliche und disziplinarische Leitung auseinander. Wie kann es Team- oder Gruppenleitern trotzdem gelingen, Arbeitskraft und Engagement einzufordern? Wie verschaffen sie sich auch ohne disziplinarische Verantwortung Anerkennung und Autorität? … mehr



Michael Marheineke. Foto: SHI

Suchanwendungen in Verlagsunternehmen: Strategische Zielsetzung und Planung

Verlage sind professionelle Content-Ersteller und -Händler. Insofern dieser Content digitalisiert vorliegt, lässt er sich durch Suchtechnologien erschließen. Der Nutzen solcher Suchanwendungen ist vielfältig: von der Unterstützung der Redaktion bis zu komplett neuen Geschäftsmodellen. Die vielen Facetten von Suchprojekten beschreibt Michael Marheineke. … mehr


»Du kannst sehr viel erreichen, wenn du Dinge neu denkst«

Wenn Verlage in neuen Geschäftsbereichen wachsen wollen, haben sie mehrere Möglichkeiten. Eine davon: Sie gründen eine spezialisierte Tochterfirma, die sich ganz auf die Besetzung der neuen Märkte konzentriert. Letzteren Weg ist Till Weitendorf mit Storydocks gegangen. … mehr




Foto: Unsplash/Tim Gouw.

Im Wandel die richtige Haltung einnehmen

Führungskräfte nehmen in Change-Prozesse eine Vorbildfunktion ein: Sie müssen die Veränderungen mittragen und vorleben, um durch ihr Verhalten die Mitarbeiter zu motivieren. Welche Schlüsselkompetenzen sind dabei entscheidend? … mehr


Angst und Widerstand im Team auflösen

Dass Verlage sich wandeln müssen, ist unstreitig. Dass dieser Wandel nicht einfach verordnet werden kann, nicht minder. Doch wie kann er dann gelingen? Ein Schlüssel liegt in der Kommunikation. Erstaunlicherweise fällt diese gerade in der „kommunikativen“ Medienbranche schwer. … mehr


Inken Kuhlmann-Rhinow. Foto: Hubspot/Schwalenberg Fotografie.

Wie Chatbots die Redaktionsarbeit erleichtern können

Automatisierung ist in vielen Industrien das Gebot der Stunde. Auch im Publishing ist sie angekommen. Lektorat und Redaktion sind von dieser Automatisierung bisher weitgehend ausgenommen – doch auch hier dringt die Informationstechnik unaufhaltsam vor. Inken Kuhlmann-Rhinow analysiert Möglichkeiten und Potenziale. … mehr


Inken Kuhlmann-Rhinow. Foto: Hubspot/Schwalenberg Fotografie.

Wie Chatbots Verlage näher an ihre Kunden heranbringen

Durch moderne Kommunikationsmittel wie Internet, Smartphone und Live-Chat hat sich der Informationsaustausch enorm beschleunigt. Daten und Feedback sind online rund um die Uhr verfügbar. Die Folge: Der Kunde von heute wartet nicht gern. Inken Kuhlmann-Rhinow erklärt, wie Chatbots Entlastung schaffen können. … mehr