Ist für Amazon neben uns noch Platz?

Lange Zeit schien es so, als ob Amazon nach dem Kindle-Debüt in Deutschland den Markt schnell von hinten aufrollen könnte. Doch neben Thalia rüsten sich besonders Weltbild und Hugendubel für den Wettbewerb auf dem E-Book-Feld. Jüngster Schachzug: ein 60-Euro-Reader. Nächster Schritt: ein eigenes Tablet noch vor Weihnachten. Im Interview skizziert Weltbild-Online-Chef Klaus Driever die Strategie.

Auffällig ist das Selbstbewusstsein der Augsburger, mit dem sie anders als viele etablierte Branchenakteure offensiv den Wettbewerb zur Nummer eins unter den Onlinehändlern suchen. Seit einer Woche verkauft die DBH-Allianz einen von Driever maßgeblich mitentwickelten E-Reader zum Kampfpreis von 59,99 Euro (hier mehr).

Die erste Bilanz ist positiv: Die Zahl der verkauften Reader sei „beeindruckend“; von einer mit Droemer und dem Autor Sebastian Fitzek konzipierten limitierten Edition des TrekStor-Geräts seien 1000 Stück nach nur 48 Stunden abverkauft worden. Nächste Etappe: Noch vor Weihnachten bringt Weltbild mit Hugendubel einen Tablet-Computer auf den Markt, auch hier zu einem Kampfpreis.

Im Video-Interview mit buchreport.de äußert sich Weltbild-Online-Chef Klaus Driever über die Augsburger Offensive mit günstigen E-Readern und Tablets, die Konkurrenz von Amazon, Perspektiven des deutschen E-Book-Markts zu Weihnachten 2011 und darüberhinaus und die Verlagerung von stationärem Handel zu Online. Schließlich präsentiert Driever den 60-Euro-Reader. Botschaft des Augsburgers: Wir müssen uns vor Amazon nicht verstecken. So dreht Driever die Frage, ob neben Amazon und Apple noch Platz sei, (scherzhaft) um: „Ist für Amazon neben uns noch Platz?“

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ist für Amazon neben uns noch Platz?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • knk übernimmt die Verlagssparte von Kumavision  …mehr
  • »3000 Wetterberichte schreibt ein Roboter besser als ein Redakteur«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    3
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    5
    Kling, Marc-Uwe
    Ullstein
    09.10.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 24. Oktober - 26. Oktober

      Medientage München

    2. 25. Oktober

      Webinar: Ausdrucksstarke Grafiken für Social Media

    3. 4. November - 7. November

      Buchmesse Istanbul

    4. 7. November

      Bayerischer Buchpreis

    5. 9. November - 12. November

      Buch Wien