cialis every day
cialis usual dosage
woman use viagra
cheap cialis overnight delivery
cheap cialis generic cialis order cialis
viagra online generic
generic version of viagra
viagra soft tablets
cheapest price cialis
generic cialis lowest price discount cheapest
prescription or not viagra
generic cialis by phone
cheapest generic cialis with overnight delivery
canada pharmacy chewable viagra
(Anzeige)

(Anzeige)
Online
Mittwoch, 28. November 2012 (11:07 Uhr)


Weltbild/Hugendubel gehen mit neuem Tablet ins Weihnachtsgeschäft

Rückkehr in der T-Klasse

In den Filialen sind die Geräte schon seit Tagen zu sehen, heute starten Weltbild und Hugendubel offiziell – wieder – ins Tablet-Geschäft ein. Die DBH-Partner zielen mit einem 180-Euro-Gerät auf die Kindle-Fire-Klasse. Doch im Vergleich zu 2011, als die DBH erste Tablet-Schritte unternahmen, hat der Tablet-Wettbewerb  an Schärfe gewonnen.

Das Gerät:

  • Hersteller des „Tablet PC 4“ ist Cat Nova.
  • 20 cm großer Multitouch-Bildschirm.
  • 2 Kameras, vorne (1,3 Megapixel) und hinten (2 Megapixel).
  • Gewicht: 425 g.
  • Prozessor: Amlogic A9 1,2 GHz DualCore-Prozessor.
  • Schnittstellen: WLAN, Bluetooth, HDMI.
  • Speicher: 8 GB internen Speicher, erweiterbar über Micro-SD-Karte auf bis 32 GB.
  • Prozessor: Amlogic A9 1,2 GHz DualCore-Prozessor.
  • Schnittstellen: WLAN, Bluetooth, HDMI.
  • Speicher: 8 GB internen Massenspeicher, erweiterbar über Micro-SD-Karte auf bis 32 GB. Arbeitsspeicher: 1 GB.
  • Akku: 6000 mAh, für bis zu 6 Stunden Laufzeit
  • Als Betriebssystem läuft Android 4.0 von Google (updatefähig). 
  • Preis: 179,99 Euro.
  • Vorinstalliert sind eine E-Reader-App von Weltbild bzw. Hugendubel zur Lektüre und Verwaltung der eigenen digitalen Bibliothek sowie jeweils Shopping-Apps.
  • Vertrieb: über alle Filialen von Weltbild und Hugendubel sowie in den Onlineshops www.weltbild.de und www.hugendubel.de.

Die Vorläufer:

Erste Erfahrungen sammelte die DBH im vergangenen Jahr, als sie zunächst im Mai und später Ende Oktober mit 160-Euro-Tablets den direkten Wettbewerb zu Apple und Co. suchten. In Kommentaren monierten zwar zahlreiche Nutzer die technischen Schwächen, der Absatz übertraf dennoch offenbar die Erwartungen der Augsburger und Münchner. Das Produkt sei „hervorragend“ gelaufen, erklärte der (scheidende) Weltbild-Online-Stratege Klaus Driever gegenüber buchreport.de; der Lieferant sei zeitweilig mit der Produktion nicht nachgekommen. Rückblickend erklärt Weltbild-Chef Carel Halff auf Anfrage von buchreport.de, man habe eine „Bestsellerauflage“ von den ersten Weltbild-Tablets verkauft.

Der Wettbewerb:

Doch inzwischen hat sich der Tablet-Wettbewerb massiv verschärft: 

Auf die Frage, wie sich die DBH im Tablet-Bereich gegen Apple, Amazon & Co. behaupten will, erklärt Halff: „Durch Preis und Leistung: Die Kunden bekommen einen leistungsstarken Multimedia-Allrounder zu einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis.“

Mehr zum Thema im neuen buchreport.express 48/2012 (ET: 29.11.2012)



blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de