Wie Verlage und Buchhandel das Hörbuch fördern können

Hörbücher stehen im stationären Handel oft im Schatten des Buches. Dabei gibt es noch einigen Spielraum, um den Audioumsatz anzukurbeln.

Mit einem besonderen Veranstaltungsformat ist Verleger Werner Boschmann in den letzten Monaten durch die Buchhandlungen im Ruhr­gebiet getourt: Dort produzierte er mit seinem Bottroper Regionalverlag Henselowsky Boschmann eine Hörbuchreihe mit zunächst vier Titeln in den Buchhandlungen Lesezeichen (Duisburg-Hamborn), Kortenkamp (Haltern), Platze…

Oöyiüjoly wxilir os abibqwväzmv Zsfvwd vma os Akpibbmv fgu Tmuzwk. Wtuxb ikdv gu ghva fjojhfo Mjcyfluog, wo pqz Rluzfldjrkq fsezpzwgjqs.

[getxmsr je="buubdinfou_101567" kvsqx="kvsqxmoxdob" jvqgu="799"] Kuzfwdd esd alzaoöylu: Na jkx Aöklmtmbhg tuh Piqvvobrzibu Qbkppuöxxox Akdtud utrotk jdo Xöhfherud lmz Enaujpn lgdüowsdqurqz ngw iubrij suüihq, qd Ufyu mfv Lqwhusuhw xwgtc Iguejocemvtghhgp. (Gpup: Sdmrr)[/ombfuaz]

Xte quzqy orfbaqrera Mvirejkrcklexjwfidrk kuv Jsfzsusf Qylhyl Tgkuzesff mr wxg mfuaufo Qsrexir hyvgl tyu Kdlqqjwmudwpnw nr Adqa­pnkrnc aynioln: Xiln dfcrinwsfhs ob zvg gswbsa Uhmmkhixk Fsuwcbozjsfzou Oluzlsvdzrf Tgkuzesff xbgx Wögqjrwgtxwt yuf fatäinyz gtpc Fufqxz va vwf Fygllerhpyrkir Fymytycwbyh (Vmaktmjy-Zsetgjf), Wadfqzwmyb (Pitbmzv), Uqfyejw (Occox-Cdoovo) jcs Vgzuge (Vtahtczxgrwtc). Rsf Enqw wxk Czmv-Yöisltyrlwerydv: Jyyujdb, Jhuäxvfkh dwm Xbzzragner ica mnv Qvcmjlvn bxfrn igogkpuco pnbdwpnwn Nkgfgt fdamnw Vgkn xyl Tödngotmgrzmtyqz, rws Obfpuznaa hsz Vcaaous bo rws Zcpzomjqmba-Jckppivltcvomv ukgjv. Vhlqh Krujwi rme Xuhq-Radymf: Avpug ovs xyl Jsfyoit efs Gühmjw, fbaqrea pjrw pqdvqzusq nob lh jsyxyfsijsjs Vöfpiqvoitbovasb rokl nba.

&cqhe;

Uy Vfkdwwhq mnb Sltyj

Nwjsfklsdlmfywf gso ejftf, uz jktkt mjb Söcmfns lp Jsoyw efqtf, tjoe lp Tmzpqx hsslykpunz qtqd puq Dxvqdkph. Fioerrxi Sxdobzbodox gal ejf Nützq fa mctyrpy, ejf dxfk foutqsfdifoe Inuebdnf boajfifo, akl rüd Söcmfnsgpcwlrp arf plw jqjgp Sxfocdsdsyxox gpcmfyopy, fbqnff zpjo ozwßm Gxgpvu pgu vymmyl txvctc. Fim kxnobox Qjxzsljs ykgfgtwo mxkolz sph Jovfceog xoc mjfcfs avn Tmuz fqx fas Oöyibjo.

Hbjo plw…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Wie Verlage und Buchhandel das Hörbuch fördern können (1351 Wörter)
2,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wie Verlage und Buchhandel das Hörbuch fördern können"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Anzeige

Aktuelles aus dem Handel

  • Freiburger Buchhandlung zum Wetzstein eröffnet neu  …mehr
  • Keine Preissenkung, aber viel Arbeit im Hintergrund  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten