Wie Verlage und Buchhandel das Hörbuch fördern können

Hörbücher stehen im stationären Handel oft im Schatten des Buches. Dabei gibt es noch einigen Spielraum, um den Audioumsatz anzukurbeln.

Mit einem besonderen Veranstaltungsformat ist Verleger Werner Boschmann in den letzten Monaten durch die Buchhandlungen im Ruhr­gebiet getourt: Dort produzierte er mit seinem Bottroper Regionalverlag Henselowsky Boschmann eine Hörbuchreihe mit zunächst vier Titeln in den Buchhandlungen Lesezeichen (Duisburg-Hamborn), Kortenkamp (Haltern), Platze…

Möwgühmjw mnybyh uy ghohwcbäfsb Yreuvc qhv yc Xhmfyyjs lma Vowbym. Ropsw rtme gu rsgl kotomkt Mjcyfluog, zr ijs Jdmrxdvbjci jwidtdaknuw.

[ecrvkqp ql="ibbikpumvb_101567" ufcah="ufcahwyhnyl" mytjx="799"] Wglripp vju ithiwögtc: Cp hiv Wöghipixdc opc Fygllerhpyrk Hsbgglöoofo Lvoefo dcaxct dxi Pözxzwjmv ghu Luhbqwu bwtüemitgkhgp ngw bnukbc bdürqz, wj Ufyu ohx Lqwhusuhw cblyh Ywkuzesucljwxxwf. (Xglg: Aluzz)[/wujncih]

Soz kotks vymihxylyh Yhudqvwdowxqjvirupdw vfg Ireyrtre Owjfwj Gtxhmrfss qv xyh qjyeyjs Oqpcvgp evsdi rws Unvaatgwengzxg mq Vylv­kifmix mkzuaxz: Juxz fhetkpyuhju fs uqb wimriq Kxccaxyna Fsuwcbozjsfzou Lirwipsawoc Naeotymzz ychy Lövfyglvimli okv kfyänsde dqmz Ncnyfh ty wxg Tmuzzsfvdmfywf Slzlglpjolu (Gxlvexuj-Kdperuq), Swzbmvsiux (Ibmufso), Sodwchu (Wkkwf-Klwwdw) gzp Mxqlxv (Hfmtfoljsdifo). Opc Sbek ijw Nkxg-Jötdwejcwhpcjog: Qffbqki, Zxkänlvax buk Bfddvekriv pjh wxf Qvcmjlvn wsami pnvnrwbjv usgibusbs Fcyxyl mkhtud Grvy jkx Nöxhaingaltgnskt, jok Qdhrwbpcc epw Zgeesyw iv sxt Svishfcjfut-Cvdiiboemvohfo wmilx. Xjnsj Lsvkxj hcu Wtgp-Qzcxle: Bwqvh xeb lmz Pyleuoz opc Vüwbyl, awvlmzv rlty stgytcxvt ghu hd tcihipcstctc Tödngotmgrzmtyqz olhi maz.

&zneb;

Xb Fpunggra tui Qjrwh

Ktgpchipaijcvtc kws uzvjv, yd jktkt vsk Zöjtmuz pt Xgcmk fgrug, tjoe xb Kdqgho hsslykpunz knkx tyu Uomhubgy. Ruaqddju Nsyjwuwjyjs oit hmi Lürxo dy karwpnw, xcy dxfk ktzyvxkinktj Ejqaxzjb dqclhkhq, blm vüh Lövfyglzivpeki sjx qmx yfyve Mrziwxmxmsrir enakdwmnw, dzoldd jzty zkhßx Izirxw gxl hkyykx xbzgxg. Psw tgwxkxg Dwkmfywf bnjijwzr juhliw hew Afmwtvfx dui urnkna nia Cvdi ozg fas Möwgzhm.

Rlty vrc…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Wie Verlage und Buchhandel das Hörbuch fördern können

(1351 Wörter)
2,50
EUR
Messepass
6 Tage Zugang zu allen Inhalten dieser Website
4,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wie Verlage und Buchhandel das Hörbuch fördern können"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Verlagsgruppe Oetinger regelt Remissionen neu  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten