Wenke Bönisch: »Eine ideale Ergänzung im Online-Marketing-Mix«

Pinterest ist in Deutschland eine der am stärksten wachsenden Social Media-Plattformen. Warum sich die „Ideen-Suchmaschine“ als ideales Umfeld für Bücher anbietet, erklärt Webinar-Referentin Wenke Bönisch im Interview.

Wenke Bönisch (Foto: privat)

Nicht noch eine Plattform, mögen viele Verlagsmitarbeiter bei Pinterest denken. Warum trügt der Schein und es lohnt ein zweiter Blick?
Ja, dieser Gedanke ist angesichts der vielen neu entstandenen Social Media Plattformen verständlich. Doch bei Pinterest steckt mehr dahinter als ein weiterer Social Media Kanal. Pinterest ist im Gegensatz zu Facebook oder Instagram eine Bild-Ideen-Suchmaschine und funktioniert fast so ähnlich wie Google & Co. Sie hat in den letzten Jahren enorme Zuwachsraten an Nutzerzahlen im deutschsprachigen Raum. Da Verlage sehr guten Content in Form von Newslettern, Leseproben oder Blogs online besitzen, ist Pinterest aus Marketing- und SEO-Gründen sehr spannend.

Was unterscheidet Pinterest von anderen Netzwerken?
Pinterest ist eine Online-Notizwand. Wie in der analogen Form erstellt der Nutzer Pins, die er auf Pinnwänden festhält. Dabei spielt die visuelle Gestaltung der Pins, aber auch die Benennung der Pins eine wichtige Rolle. Unwichtiger hingegen sind das Folgen von anderen Pinterest-Usern, das Kommentieren und Liken wie man es von Facebook oder Instagram her kennt. Zudem wirken Pins als Online-Marketing-Aktivität lange nach: ein Pin hat eine „Lebenszeit“ von 3, 4 oder mehr Monaten. Mit recht geringem Aufwand lässt sich auf Pinterest mit dem richtigen Know-How viel erreichen. Damit ist Pinterest eine ideale Ergänzung im Online-Marketing-Mix.

Wie hoch sind die Einstiegshürden und wie weit sind die Verlage hier bisher?
Die Einstiegshürden sind für Verlage eher niedrig. Es muss kein neuer Content extra produziert werden. Im Gegenteil: Verlage können für Pinterest ihren guten Content, den sie online in verschiedenen Formaten schon präsentieren, gut nutzen. Jetzt kommt es bei Pinterest auf eine ansprechende Darstellung in Wort und Bild an, was ich im Grundlagen-Webinar „Pinterest Marketing: mehr Website-Traffic und Aufmerksamkeit für Ihre Bücher“ für alle Interessierte genauer zeige. Viele Verlage haben Pinterest schon für sich entdeckt und nutzen es gut. Einige haben es ausprobiert und suchen noch nach ihrem Weg. Hier möchte ich mit einer Einführung in die Grundlagen und hilfreichen Tipps & Tricks ein Wegbegleiter sein.

Zum Webinar-Video geht es hier bei pubiz.de.

Kommentare

2 Kommentare zu "Wenke Bönisch: »Eine ideale Ergänzung im Online-Marketing-Mix«"

  1. Elisabeth Schmitz | 7. Januar 2021 um 19:29 | Antworten

    Guten Tag, liebe Frau Bönisch, ich freue mich sehr, dass ich Sie hier gefunden habe, und weiß gar nicht, ob Sie sich an mich erinnern: Sie haben vor einigen Jahren ein Interview über Sprachentwicklung und Sprachförderung mit mir geführt und außerdem meine Bücher „Und vorne geht der Elefant“ und „Der Spuk beginnt um Mitternacht“ sehr positiv rezensiert. Im September habe ich nun mit dem Mitmachbuch „Wolle, der kleine Braunbär“ ein Kniebuch veröffentlicht. Doch so langsam habe ich das Gefühl, dass ich an die Grenze meiner Marketingmöglichkeiten (meistens poste ich nach wie vor auf facebook) gerate. Ich habe zwar Pinterest auf der Agenda und auch bereits einige Seiten aus meinen Büchern dort vorgestellt, aber (vielleicht erinnern Sie sich, dass ich fortgeschrittenen Alters bin ;-)) irgendwie komme ich mit Pinterest gar nicht zurecht. 🙁
    Deshalb hier meine Frage: Ist Ihr Film geeignet, einer absoluten Laiin, was soziale Medien angeht, die Vorgehensweise von Pinterest zu erkären, wie z. B. auf welche Weise man einen Post auf unterschiedlichen Seiten gleichzeitig unterbringen kann, oder braucht es ein Vorwissen, das ich leider wohl nicht habe. Vielleicht haben Sie ja einmal die Zeit für eine kurze Rückmeldung? Ich würde mich freuen, von Ihnen zu hören.
    Übrigens: Mittlerweile habe ich das wunderschöne Dresden kennen und lieben gelernt, da meine Tochter seit einem Jahr in der Neustadt wohnt und ich häufig dort zu Besuch bin. 😉
    Herzliche Grüße
    Elisabeth Schmitz

    • Hanna Schönberg | 11. Januar 2021 um 13:29 | Antworten

      Liebe Frau Schmitz,

      vielen Dank für Ihren Kommentar und Ihre Nachfrage zum Webinar „Mit Pinterest Marketing zu mehr Sichtbarkeit und Website-Traffic“. Wir haben das Webinar aufgezeichnet, das Video können Sie unter folgendem Link bestellen: https://www.pubiz.de/webinar/mit-pinterest-marketing-zu-mehr-sichtbarkeit-und-website-traffic/
      Hierbei handelt es sich um eine Einführung in das Thema, Vorkenntnisse sind nicht notwendig.
      Außerdem leite ich Ihre Nachfrage an unsere Referentin Frau Bönisch weiter, sodass Sie direkt in Kontakt treten können.

      Mit besten Grüßen

      Hanna Schönberg

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

pubiz Reihe: Wie Sie mit Social Media neue digitale Absatzwege für Ihre Buchhandlung finden

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Rossmann, Dirk
Lübbe
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Link, Charlotte
Blanvalet
4
Heidenreich, Elke
Hanser
5
Owens, Delia
hanserblau
11.01.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten