buchreport

Zu neuen Aufgaben und zur Suche nach neuen Köpfen siehe den buchreport-Stellenmarkt

Von München nach Berlin

Thalia erweitert das Führungsteam von Textunes: Wie der Buchhandelsprimus meldet, ist Bernhard Mischke (Foto) zum 1. Mai als weiterer Geschäftsführer bei der Berliner Digitalschmiede eingestiegen. Der ehemalige Pubbles-Unternehmenslenker soll bei der Thalia-Tochter als „Director Digital und Mobile“ die Bereiche Devices, Media und Business Development verantworten. 
Für die weiteren Geschäftsführer ändert sich nichts: Simon Seeger, Michael Oesterreich und Volker Oppmann bleiben in der  Geschäftsführung von Textunes und sollen auch künftig ihre jeweiligen Geschäftsbereiche verantworten, heißt es vom Filialisten. 
Der 44-jährige Mischke hat an der RWTH Aachen im Bereich Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften promoviert. Beim Konkurrenten Pubbles war er als einer der Initiatoren und seit 2010 als Geschäftsführer tätig. 
Der Digitalkiosk mit Sitz in München wird seit Jahresbeginn zur Hälfte vom Buchhandelsunternehmen Weltbild und Hugendubel (DBH) kontrolliert; die bisherigen Eigentümer DPV (Deutscher Pressevertrieb) und die Club- und Direktmarketinggeschäfte von Bertelsmann haben ihren Anteil am Digitalkiosk auf jeweils 25% reduziert (hier mehr). 

Weitere Artikel zum Thema:

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Von München nach Berlin"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Was hinter der »Lesemotiv«-Klassifikation im VLB steckt  …mehr
  • Nava Ebrahimi über »Wittgensteins Mätresse«: »Das Schwierige ist gleichzeitig das…  …mehr
  • Mit Plüsch und Bundles neue Vertriebswege öffnen  …mehr
  • tolino-Allianz vergrößert ihren Marktanteil  …mehr
  • Bastei Lübbe bietet Buchhandlungen digitale Veranstaltungspakete an  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten