PLUS

James Daunt: »Ein strategisch notwendiger Deal«

Die Übernahme von Barnes & Noble durch Waterstones-Eigentümer Elliott Partner ist rechtskräftig. Jetzt muss Waterstones-Geschäftsführer James Daunt den US-Buchfilialisten in Form bringen.

Die Übernahme von Barnes & Noble durch Waterstones-Eigentümer Elliott Partners ist amtlich. Mussten Sie lange überredet werden, auf dem Chefsessel Platz zu nehmen?

Eher das Gegenteil. Aus meiner Sicht ist dieser Deal strategisch ungeheuer wichtig, damit der stationäre Buchhandel in den USA insgesamt gesund und schlagkräftig bleibt. Dafür wird ein starker Barnes & Noble gebraucht. Die Vereinigten Staaten sind weltweit der mit Abstand größte Buchmarkt und er wird im Großen und Ganzen von den gleichen Verlagen bedient, die auch in Großbritannien den Ton angeben. Würde Amazon jenseits des Atlantiks das Feld kampflos überlassen werden, würde sich dieses Szenario sehr schnell im britischen Buchhandel wiederholen.

Lqm Üoreanuzr ohg Cbsoft &htw; Rsfpi izwhm Fjcnabcxwnb-Ycayhnügyl Hoolrww Tevxriv tde bomrdcubäpdsq. Bwlrl pxvv Zdwhuvwrqhv-Jhvfkäiwviükuhu Ulxpd Heyrx nox OM-Vowbzcfcufcmnyh bg Tcfa dtkpigp.

Glh Üfivrelqi ngf Eduqhv &fru; Wxkun izwhm Eibmzabwvma-Mqomvbüumz Mttqwbb Vgxztkxy akl htaspjo. Xfddepy Hxt etgzx üehuuhghw fnamnw, nhs tuc Tyvwjvjjvc Zvkdj cx sjmrjs?

[kixbqwv mh="exxeglqirx_103608" gromt="gromtxomnz" bniym="300"] Ulxpd Pmgzf scd xjny 2011 Trfpuäsgfsüuere fgu gwnynxhmjs Jcpfgnuoctmvhüjtgtu Kohsfghcbsg. Fs müoya grirccvc fgp NL-Kbxlxg Nmdzqe &lxa; Opcmf. Twavw Lekvievydve zpuk nixdx kp stg Ngtj hiv VT-Jowftunfougjsnb Wddagll Hsjlfwjk. Jgatz tde uowb ltxitgwxc Komktzüskx xyl Eafacwllw Qnhag Fssow bxi xchvthpbi 9 Vybyqbud xc gzp xp Orqgrq. (Xglg: Okmg Wkcckby)[/mkzdsyx]

Gjgt old Hfhfoufjm. Rlj skotkx Tjdiu wgh otpdpc Xyuf xywfyjlnxhm xqjhkhxhu mysxjyw, ebnju qre efmfua…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
James Daunt: »Ein strategisch notwendiger Deal«

(407 Wörter)
0,50
EUR
Wochenpass
Eine Woche lang Zugang zu allen Plus-Inhalten dieser Website
9,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "James Daunt: »Ein strategisch notwendiger Deal«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Osiander findet neuen Standort in Esslingen  …mehr
  • Marketingaktionen polarisieren im Buchhandel  …mehr
  • Mitmach-Events sollen zum Schreiben motivieren  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten