Waterstones

Margaret Atwood: Bestseller mit Ansage

Dass Margaret Atwoods Fortsetzung ihres Klassikers „The Handmaid’s Tale“ in den englischsprachigen Ländern ein Verkaufserfolg werden würde, stand aufgrund der Popularität der 79-Jährigen in Großbritannien und den USA schon vor der Auslieferung von „The Testaments“ fest, doch über das Ausmaß sind selbst die Verlage erstaunt. … mehr



Wer ist James Daunt?

Herr über mehr als 900 Buchhandlungen: Waterstones-Geschäftsführer James Daunt führt künftig auch die Geschicke des größten Standortbuchhändlers der USA, Barnes & Noble. Das macht ihn zum weltgrößten Buchhändler und zu einer der weltweit einflussreichsten Branchenpersönlichkeiten. … mehr


Barnes & Noble-Übernahme in trockenen Tüchern

Barnes & Noble meldet Vollzug: Der größte stationäre US-Buchhändler befindet sich jetzt offiziell in Besitz des Finanzinvestors Elliott Management, der Fantasie für den stationären Buchhandel entwickelt hat und die Buchkette zu alter Stärke zurückführen will. … mehr


Barnes-&-Noble-Übernahme wohl im 3. Quartal

Barnes-&-Noble-Übernahme wohl im 3. Quartal

Kein Gegenangebot und damit wohl freie Bahn: Finanzinvestor Elliot kann Barnes & Noble übernehmen. Damit die Investition Früchte trägt, muss sich die US-Kette besser gegen Amazon behaupten. Jetzt spricht der künftige CEO James Daunt über seine Pläne. Vorbild ist der von ihm sanierte britische Filialist Waterstones. … mehr


Waterstones-Eigner kauft Barnes & Noble

Die Private-Equity-Firma Elliott Management, die vor einem Jahr den britischen Buchfilialisten Waterstones übernommen hat, hat so viel Spaß am Buchverkauf bekommen, dass sie mit Barnes & Noble jetzt auch den größten stationären US-Verkäufer unter ihr Dach holt. … mehr


Waterstones rechnet 2017/18 stabil ab

In der marktführenden britischen Buchkette Waterstones zeigt man sich mit den jüngsten Kerndaten zwar nicht unzufrieden, aber Geschäftsführer James Daunt benennt auch Schwachpunkte, die in diesem Jahr vorrangig angegangen werden sollen. … mehr


Briten steigen stark ins Weihnachtsgeschäft ein

Im britischen Buchhandel sind die Geschäfte 2018 bislang hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Doch dank eines überraschend guten Einstiegs in das Weihnachtsgeschäft hat sich die Buchhandelsstimmung seit Ende November erheblich verbessert. … mehr


Foyles-Übernahme: Ende einer Familienära

Völlig überraschend hat Waterstones die Übernahme von Foyles angekündigt, der Londoner Buchhandelsikone, die seit 115 Jahren im Besitz der Familie Foyle war. Finanzielle Details des Deals, der spätestens zum Jahresende rechtskräftig sein soll, halten beide Parteien unter Verschluss. … mehr


Waterstones kauft Foyles

Überraschender Deal auf der Insel: Die britische Kette Waterstones hat Foyles übernommen. Mit der Übernahme von Foyles hat Waterstones seine Position als führender Standortbuchhändler in Großbritannien weiter ausgebaut. … mehr