Signale für schnellere Lockdown-Hilfe

Die Kritik von Unternehmen und Wirtschaftsverbänden an ausbleibender oder verzögerte Stütze der Bundesregierung in der Coroankrise zeigen offenbar Wirkung. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier plane Vereinfachungen und höhere Hilfssummen, haben der SPIEGEL und weitere Medien am Sonntag (17.1.) berichtet.

Demnach soll für begünstigte Betriebe künftig nur ein Kriterium für die Überbrückungshilfen III gelten:

  • Sie müssten coronabedingt einen Umsatzrückgang in dem jeweiligen Monat von mindestens 30% erlitten haben.
  • Dies solle rückwirkend ab November 2020 bis zum Juni dieses Jahres gelten.
  • Betriebe, die unmittelbar von Schließungen betroffen sind, sollen bis zu 1,5 Mio Euro vom Bund bekommen (statt derzeit maximal 500.000).

Der SPIEGEL weist darauf hin, dass die durchgesteckten Ideen aus dem Wirtschaftsministerium noch nicht mit dem Bundesfinanzministerium abgestimmt sind und ggf. müssten die erweiterten Hilfszahlungen auch noch von der EU-Kommission genehmigt werden.

Das Kriterium von 30% Umsatzeinbußen dürfte von vielen stationären Buchhandlungen zumindest im Januar-Lockdown zu „erfüllen“ sein: In den Kalenderwochen seit der verordneten Ladenschließung betrugen die Umsatzeinbußen durchschnittlich zwischen 37 und 74%, wie der buchreport.express in seinen Wochen-Umsatztrends vermeldet hat. Im Dezember hat sich allerdings durch die sehr umsatzstarken ersten beiden Wochen im Schnitt „nur“ ein Minus von knapp 20% ergeben.

Altmaier plant laut SPIEGEL auch, Einzelhändlern die Möglichkeit zu geben, sogenannte Teilwertabschreibungen auf verderbliche und saisonale Waren vorzunehmen. Sie sollen in den Katalog der erstattungsfähigen Fixkosten aufgenommen werden. Im Buchhandel fallen vor allem Kalender unter saisonale Waren.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Signale für schnellere Lockdown-Hilfe"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

pubiz Reihe: Wie Sie mit Social Media neue digitale Absatzwege für Ihre Buchhandlung finden

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller