buchreport

Schulterschluss mit Stuttgart

Nach dem angekündigten Abschied der Nordbuch-Buchhandlungen zum Jahresende stellt sich die EK Servicegroup neu auf. Die Bielefelder Verbundgruppe kooperiert künftig mit dem Barsortiment KNV. Gemeinsam wollen die Partner den stationären Buchhändlern eine „umfassende Auswahl und einen Rundum-Service“ bieten. Rückblick:
  • Wie im buchreport.express berichtet, haben sich zum Jahresende 21 Nordbuch-Buchhandlungen aus der 2009 gegründeten Sortimenter-Fachgruppe Lesen & Erleben verabschiedet. Ein deutlicher Schlag für die Fachgruppe mit ihren – bis dahin – 56 Mitgliedern.
  • Auslöser der Dissonanzen waren neue Konditionen, die von den Nordbuch-Buchhandlungen als inakzeptabel zurückgewiesen wurden.
  • Das Abrechnungswesen, ein zentraler Baustein im Serviceportfolio der EK, wird die Nordbuch-Gruppe weiterhin über die Genossenschaft abwickeln. 
  • Haupt-Barsortiment und Webshop-Dienstleister der ausscheidenden Buchhandlungen ist der Hamburger Großhändler Libri
Der für den EK-Buchbereich verantwortliche Geschäftsführer Stefan Vogel wird sich im Rahmen der Zusammenarbeit mit KNV künftig stärker auf Konzeptleistungen fokussieren, heißt es aus Bielefeld.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Schulterschluss mit Stuttgart"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Ralf Grümme empfiehlt Hararis »21 Lektionen«  …mehr
  • Warum Alexander Stein ein großes Rad dreht  …mehr
  • Torsten Löffler: Corona-Folgen treffen Bahnhofsbuchhandel erneut  …mehr
  • Corona: Diese Regeln gelten jetzt für den Einzelhandel  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten