buchreport

Der Öffnungsdruck steigt

Nach 10 Wochen im Lockdown wird im Einzelhandel der Unmut immer offenkundiger. Zwar bemühen sich Bund und Länder, ein Ende des Lockdowns in Aussicht zu stellen und gehen mit Kita- und Schulöffnungen erste Schritte, aber eine klare Perspektive für den Handel steht aus. Es deutet sich ein Flickenteppich aus Einzellösungen in den Bundesländern an.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Der Öffnungsdruck steigt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Trend zu Online: Kölner Studie zeigt verändertes Kaufverhalten  …mehr
  • Ebay startet Online-Marktplätze in zehn Städten  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten