buchreport

Zu neuen Aufgaben und zur Suche nach neuen Köpfen siehe den buchreport-Stellenmarkt

Königin der Markenwelten

Gabriele Lorenz-Schayer (Foto) ist die neue Programmleiterin des Egmont-Imprints Balloon, das auf die Auskoppelung von Lizenzstoffe als Buch spezialisiert ist. 
Sie folgt auf Alexandra Germann, die Anfang Mai die Verlagsleitung für den Bereich Manga, Comic und Graphic Novel übernommen hat (buchreport.de berichtete).
Lorenz-Schayer (52) hat langjährige Erfahrung im Bereich Licensing und Merchandising u.a. als Leiterin Rechte & Lizenzen bei Dumont. und bei WDR Licensing, wo sie das Produktmanagement mit Schwerpunkt TV-Kinderthemen leitete. Ab 2012 arbeitete sie selbständig im Bereich Lizenzvermarktung, Coaching und Wirtschaftsmediation. 

Kommentare

1 Kommentar zu "Königin der Markenwelten"

  1. Yvonne de Andrès | 7. Juni 2013 um 8:01 | Antworten

    Herzlichen Glückwunsch und spannende Herausforderungen bei Balloon.
    Yvonne de Andrès

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Stellenmarkt

Auf der Suche nach neuen Herausforderungen?

Im Stellenmarkt von buchreport finden Sie die aktuellsten Stellenangebote.
In Kooperation mit Leander Wattig

Logo Leander Wattig

Themen-Kanal

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Aktuelle Personalmeldungen

  • Anika Germann verstärkt Buchhandelsvertrieb der wbg  …mehr
  • S. Fischer ordnet Belletristik-Lektorat neu  …mehr
  • Nikolas Fleschhut leitet digitale Produktentwicklung  …mehr
  • Till Meinert wechselt von De Gruyter zu Westermann  …mehr