buchreport

Koalitionsvertrag: Initiative »Fair Lesen« sieht sich bestätigt

E-Book, Onleihe. (Foto: lightfieldstudios, 123rf.com)

Am Mittwoch stellten die künftigen Regierungsparteien ihren Koalitionsvertrag vor. Darin finden sich einige Punkte von Interesse für die Buchbranche (buchreport berichtete).

Die Initiative „Fair Lesen“ hat vor allem das große Thema Onleihe verfolgt und „begrüßt“ die im Koalitionsvertrag gewählten Formulierungen nach einem „fairen E-Lending“.

Die Initiative sieht eine „klare Haltung zur Beibehaltung der Entscheidungsfreiheit“ von Autoren und Verlagen. Im Willen, faire Rahmenbedingungen zu schaffen, müsse der Weg weg von einer gesetzlichen „Zwangslizenz“ führen, so die unveränderte Haltung.

Insbesondere das Thema der Vergütung von Autoren und Verlagen steht her im Blick. Um das zu erreichen, müssten letztlich die Budgets der Bibliotheken angepasst, also erhöht werden. Im Wortlaut: „Schon 2020 deckte die digitale Leihe mit 30,2 Mio. entliehenen Titeln ca. 46% aller rund 66 Millionen konsumierten E-Books im Jahr 2020 ab – knapp die Hälfte aller in Deutschland gelesenen E-Books werden folglich bereits über Öffentliche Bibliotheken abgerufen. Gleichzeitig wurde nur ein Erlös von 16,1 Millionen Euro erwirtschaftet; dies entspricht ca. 6% des gesamten E-Book-Marktes.“

Mit einer Erhöhung der Budgets könne dann sichergestellt werden, dass am Ende genug Geld für die Lizenzgeber und Autoren zur Verfügung steht.

„Der Chance, faire Lizenzmodelle zu entwickeln, die den Bibliotheken ermöglichen, sich digital weiterzuentwickeln, ohne die Märkte und Erlösstrukturen der Verlags- und Buchhandelsbranche zu gefährden, sehen wir dankbar entgegen“, heißt es.

Initiative »Fair Lesen« legt im E-Leihe-Streit nach

E-Book-Leihe: Die gegensätzlichen Positionen

 

 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Koalitionsvertrag: Initiative »Fair Lesen« sieht sich bestätigt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Neuhaus, Nele
Ullstein
2
Adler-Olsen, Jussi
dtv
3
Fitzek, Sebastian
Droemer
5
Rossmann, Dirk; Hoppe, Ralf
Lübbe
22.11.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten