Bibliotheken

Einigung über E-Lending-Studie

Welche wirtschaftlichen Auswirkungen hat die digitale Bibliotheksleihe auf den Verkauf von E-Books? Urheber, Verlage und Bibliotheken haben sich auf ein Forschungsdesign zu dieser Frage verständigt. Im Herbst sollen Ergebisse vorliegen. Die E-Book-Ausleihen der marktführenden „Onleihe“ hatten zuletzt stagniert: Ein Zeichen für die Sättigung der Nachfrage?
… mehr


E-Lending: Onleihe weiterhin auf hohem Niveau

Auch nach zwei Jahren Corona-Pandemie blieb die Onleihe-Nutzung 2022 mit insgesamt rund 50 Mio Ausleihen auf einem historisch hohen Niveau. Das zeigen die aktuellen Zahlen, die der Bibliotheksdienstleister Divibib/ekz veröffentlicht hat. … mehr


Open Access setzt Fachhändler unter Druck

Über Jahrzehnte war das Geschäft mit wissenschaftlicher Fachliteratur zwischen Verlagen, Fachhandel, Bibliotheken und anderen Einrichtungen weitgehend ausbalanciert. Wie sich das Geschäft wandelt und wie sich Fachhändler darauf einstellen, erklären Branka Felba und Klaus Tapken von Missing Link. … mehr





Den Effekt der Bibliotheks-Ausleihe von E-Books vermessen

Die Bundesregierung will den Streit um die Bibliotheksausleihe von E-Books am Runden Tisch beilegen. Eine Studie soll ermitteln, wie sehr die digitale Bibliotheksausleihe die Kaufnachfrage drosselt, als Grundlage eines möglichen Ausgleichs in Form einer erweiterten Bibliothekstantieme. … mehr




Regierung startet Lösungssuche für E-Lending

Die Bundesregierung geht das große Streitthema um die Ausleihe von E-Books in Bibliotheken an. Federführend ist die Kulturstaatsministerin. Das Ziel: Eine Lösung bis Herbst 2023. Zunächst gibt es aber erst mal eine neue Studie. … mehr