2019: Deutschsprachige Buchbranche mit Umsatzplus

Die deutschsprachige Buchbranche ist 2019 im Publikumsmarkt um gut 1% gewachsen. Das geht aus den buchreport-Umsatztrends für Deutschland, Österreich und die Schweiz hervor. Höhere Erwartungen haben sich durch ein schwaches Weihnachtsgeschäft nicht erfüllt: Die Dezember-Umsätze blieben in Deutschland und der Schweiz unter Vorjahr, der österreichische Markt erreichte im Weihnachtsgeschäft Vorjahresniveau. Die Zahlen für den Gesamtmarkt (stationär und Versand/Onlineshops): 

Bei den Absatzzahlen hat Österreich leicht zugelegt, während in Deutschland und in der Schweiz weniger Exemplare verkauft wurden. Insgesamt bewegt sich das Minus in einer Größenordnung von 1 Mio Exemplaren.

Das waren die umsatzstärksten Titel im Dezember, angeführt vom SPIEGEL-Jahresbestseller „Das Geschenk“:

Die umsatzstärksten Titel im Dezember 2019

1.Fitzek: Das Geschenk (Droemer)22,99
2.Riley: Die Sonnenschwester (Goldmann)22,00
3.Kinney: Gregs Tagebuch 14. Voll daneben! (Baumhaus)14,99
4.Stanišić: Herkunft (Luchterhand)22,00
5.Adler-Olsen: Opfer 2117 (dtv)24,00
6.Guinness World Records 2020 (Ravensburger)19,99
7.Beckett: Die ewigen Toten (Rowohlt)16,00
8.Owens: Der Gesang der Flusskrebse (Hanserblau)22,00
9.Moyes: Wie ein Leuchten in tiefer Nacht (Wunderlich)24,00
10.Kling: Das NEINhorn (Carlsen)13,00
Erhebungszeitraum Dezember 2019 in Deutschland, Österreich und der Schweiz; Preise in Euro für Deutschland Quelle: Media-Control-Handelspanel

 

Bücher, die das Jahr 2019 prägten

buchreport.spezial Jahresbestseller 2019 hier im E-Paper-Archiv (für Digital-Abonnenten oder im Einzelkauf)

Die 800 meistverkauften Titel des Jahres 2019 dokumentiert das buchreport.spezial Jahresbestseller 2019 mit folgenden Themen, Analysen und Rankings:

  • Fünf Variationen von Liebe und Leben
    Daniela Krien hat 2019 einen Überraschungserfolg gelandet. Empfehlungen im Handel und positives Medienecho haben geholfen.
  • Wie aus dem Scheitern eine Karriere geboren wurde
    Romy Hausmann hat das bestverkaufte Thriller-Debüt 2019 vorgelegt. „Liebes Kind“ erreicht einen Top-Platz in der Paperback Belletristik.
  • Autoren gesucht, die fernsehtauglich erzählen
    Fernsehauftritte von Buchautoren sorgen für Bestsellernachfrage. Wie „Markus Lanz“ mit Verlagen arbeitet, erklärt Markus Heidemanns.
  • Vielgefragte Selbstfindung und Thrillers Umsatzstärke
    John Streleckys „Café“ verkauft sich von Jahr zu Jahr noch besser. Thrillerautor Sebastian Fitzek liefert den umsatzstärksten Titel.
  • Jahresbestsellerlisten 2019
  • Hardcover Belletristik (Top 100)
  • Hardcover Sachbuch (Top 100)
  • Paperback Belletristik (Top 40)
  • Paperback Sachbuch (Top 40)
  • Taschenbuch Belletristik (Top 100)
  • Taschenbuch Sachbuch (Top 100)
  • Wirtschaft & Management (Top 40)
  • Ratgeber (jeweils Top 20 der Kategorien Essen & Trinken | Natur & Tiere | Hobby & Kreativität | Gesundheit)
  • Comic & Manga (jeweils Top 20)
  • Kinder- & Jugendbuch (jeweils Top 20 der Kategorien Bilderbuch | Kinderbuch | Sachbuch | Jugendbuch)
  • Hörbuch (jeweils Top 20 der Kategorien Hörbuch Erwachsene | Hörbuch Kinder/Jugendliche)
  • DVD (jeweils Top 20 der Kategorien Spielfilme | TV & Hobby)

Das buchreport.spezial steht für Abonnenten von buchreport.digital und zum Einzelkauf hier im E-Paper-Archiv Verfügung und kann hier als gedruckte Ausgabe bestellt werden.

 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "2019: Deutschsprachige Buchbranche mit Umsatzplus"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Das waren die umsatzstärksten Titel im Mai  …mehr
  • Deutlich unter Vorjahr, aber mit einsetzendem Nachholgeschäft  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten