buchreport

Ein lyrisches Abonnement

Abo-Modelle für Bücher bieten inzwischen einige Buchhandlungen an. Stephanie Krawehl, Inhaberin der Buchhandlung Lesesaal in Hamburg, hat die Idee jetzt weitergedacht und sich ein spezielleres Angebot überlegt: Die Buchhändlerin bietet ihren Kunden Lyrik im Abonnement an. Die Details:

Buchhandlung Lesesaal: Stephanie Krawehl, Inhaberin der Buchhandlung Lesesaal in Hamburg, beglückt ihre Abonnenten alle 2 Monate mit einem persönlich ausgewählten Lyrik-Band. Angereichert wird das Buch-Päckchen mit einem Aufsatz, der das Leben und Werk des Autors erklärt. Bei der Auswahl des Buches legt Krawehl Wert auf unabhängige Verlage und auch unbekanntere Lyrikerinnen und Lyriker, so zum Beispiel Sibylla Schwarz, Protagonistin der ersten Lyrik-Box. (Foto: Buchhandlung Lesesaal)

Alle 2 Monate verschickt Krawehl einen ausgewählten Lyrik-Band an ihre Abonnenten. Zusätzlich zum in Seidenpapier eingewickelten Buch erhalten die Abonnenten auch eine persönliche Grußkarte, einen Aufsatz mit weiteren Informationen sowie eine zusätzliche kleine Überraschung.

  • Der beiliegende und von Krawehl verfasste Aufsatz enthält auf knapp 2 Seiten Informationen zur Autorin oder zum Autor sowie zu deren Epoche und Werk.
  • Krawehl legt dem Paket ein zusätzliches Gimmick bei, so zuletzt ein Bleistift, der Samen enthält und eingesät werden kann. Das soll eine Aufmerksamkeit für ihre Abonnenten sein, hilft aber auch, den 20-Euro-Warenwert der Box zu sichern.
  • Das 6 Bücher umfassende Jahresabo kostet 120 Euro.

Bei der Auswahl der Titel achtet die Hamburger Buchhändlerin auf folgende Punkte:

  • Der Titel darf maximal 20 Euro kosten, um den vorher gesetzten Kostenrahmen nicht zu sprengen.
  • Die Titel sollen vorzugsweise von unabhängigen Verlagen kommen.

Das Abo existiert erst seit Juli, konnte aber bereits 25 Lyrik-Lieb­haber für sich begeistern. Die erste Box, für die Krawehl auch in einer Sendung des Radiosenders Deutschlandfunk Kultur werben konnte, enthielt den Gedichtband „Und bey den liechten Sternen stehen“ (Reinecke & Voß), der anlässlich des 400. Geburtstages der Barock-Dichterin Sibylla Schwarz Gedichte, Montagen und Antworten von 70 Dichterinnen und Dichtern versammelt. Die Wahl fiel auf das Buch, weil Schwarz als Frau zu ihrer Lebzeit im 17. Jahrhundert nur wenig Beachtung fand.

Auch Christiansen unterstützt Lyrik

Stephanie Krawehl ist nicht die einzige Buchhändlerin, die in Hamburg der Lyrik mehr Aufmerksamkeit schenken will: Buchhändlerin Nicole Christiansen (Buchhandlung Christiansen) plant für das Hamburger Kulturfestival Altonale eine „Nacht der jungen Lyrik“.

Noch bis zum 13. August können Lyrikerinnen und Lyriker bis 30 Jahre deutschsprachige Gedichte zum Thema Nähe einsenden und sich so für einen Auftritt beim Festival und den mit 3000 Euro dotierten Lyrik-Preis bewerben. Die Gedichte dürfen auch bereits veröffentlicht sein. Partner und Einsendeadresse ist der Verein Andere Zeiten.

Kontakt: giering@anderezeiten.de

Ideenlos? Auf der Suche nach Inspiration?

buchreport liefert jede Woche neue Praxistipps für den Buchhandel und erklärt, mit welchen Ideen und Aktionen Ihre Kolleginnen und Kollegen bei der Kundschaft punkten. Entdecken Sie hier die Sonderseite „Aktionen vor Ort“. 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ein lyrisches Abonnement"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Lesemotive in den Buchhandelsalltag übertragen  …mehr
  • Moon Lane: Ambitioniert interkulturell Brücken bauen  …mehr
  • Bücher für junge Leser funktionieren grenzenlos  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten