So funktioniert's

→ Kostenlos reinschnuppern: Drei Ideen aus Nürnberg, Boulder und Appenzell (s. links) gewähren Ihnen einen ersten Einblick.

→ Unbegrenzt lesen: Stöbern Sie einmalig zum Einstiegspreis von 14,90 Euro zzgl. MwSt. einen Monat lang nicht nur unbegrenzt durch die Praxistipps Ihrer KollegInnen, sondern auch durch alle br+-Beiträge. Einfach einen Artikel auswählen, buchen und loslesen. Digitalabonnenten haben freien Zugang zu den Inhalten. 

Filtern Sie nach einer der Kategorien Zielgruppe, Format oder Anlass, um die Auswahl zu verfeinern, oder suchen Sie gezielt nach Schlagwort.

Ein lyrisches Abonnement

Abo-Modelle für Bücher bieten inzwischen einige Buchhandlungen an. Stephanie Krawehl, Inhaberin der Buchhandlung Lesesaal in Hamburg, hat die Idee jetzt weitergedacht und sich ein spezielleres Angebot überlegt: Die Buchhändlerin bietet ihren Kunden Lyrik im Abonnement an. … mehr



Bühne für afrikanische Literatur

Afrikanischer Literatur in Deutschland mehr Raum und eine große Bühne geben: Das ist das Ziel der Berliner Buchhändlerinnen Karla Kutzner und Stefanie Hirsbrunner. Dazu gründeten sie zunächst eine Literaturagentur. 2018 folgten dann das erste African Book Festival. … mehr


Briefe an die Buchhandlung

Während der Ladenschließungen zu Beginn des Jahres hat Stefanie Walter, Inhaberin des Cactus Buchladens, ihre jüngsten Kunden besonders vermisst. Um aber dennoch mit den Kindern in Kontakt zu treten, hat sich Walter eine besondere Aktion ausgedacht: … mehr


Podcast mit stationärer Anbindung

Als in der Münchner Glockenbachbuchhandlung die Idee eines eigenen Podcasts aufkam, war für Inhaberin Petra Schulz und Buchhändlerin Pamela Scholz direkt klar, dass dieser auch stationär mit der Buchhandlung verbunden sein muss. … mehr


Sommerliche »Blind Dates«

Die Buchhandlung Mahr in der baden-württembergischen Kleinstadt Langenau organisiert gemeinsam mit Kulturamt, Stadtbücherei und Volkshochschule eine große Open-Air-Veranstaltungsreihe. Der „Kultursommer“ geht auch 2021 wieder an den Start. … mehr


Sichere Lesestoff-Versorgung

Petra Pohl, Inhaberin der Buchhandlung erLesen in Würzburg, weiß, dass sich ein Krankenhausaufenthalt schnell in die Länge ziehen kann. Damit die Zeit für die Patienten des Universitätsklinikums Würzburg etwas schneller vergeht, hat sie direkt neben der Cafeteria der 1438 Betten starken Klinik einen Bücherautomaten aufgestellt. … mehr


Live aus dem Schaufenster

Ausgefallene Messen, teilweise geschlossene Ladentüren und Kontaktbeschränkungen haben die Berliner Buchhandlungen und Verlage kreativ werden lassen: Anstelle der Leipziger Buchmesse wurde unter dem Namen „Bücherfrühling“ ein literarisches Fest in der Hauptstadt veranstaltet. … mehr


Bilderbücher am Dienstag

Christoph Schöll, Inhaber der Erlebnis-Buchhandlung Didactus im bayrischen Kempten, denkt während der Pandemie auch an seine kleinsten Leser: Immer am 2. Dienstag eines Monats veranstaltet er den Bilderbuch-Dienstag. … mehr


Lounge in der Altstadt

Bereits seit einiger Zeit hatte Jan Orthey, Inhaber der Buchhandlung Lünebuch, die Vision eines gemütlichen Aufenthaltsortes in der Innenstadt des niedersächsischen Lüneburgs, der jedoch nicht mit zwingendem Konsum verbunden ist. Jetzt hat der Buchhändler seine Pläne in die Tat umgesetzt. … mehr


buchreport-Redakteurin Milena Hillingmeier buchreport-Redakteur Carsten Schulte

Sie haben auch eine gute Idee oder eine besondere Aktion, mit der Sie in Ihrer Buchhandlung punkten? Dann schreiben Sie uns gerne eine Mail an buchhandelspraxis@buchreport.de
Papiertaschen bestellen

Ideen und Strategien für den Innenstadthandel der Zukunft