»Ein bisschen wie Netflix, aber Hörbücher sind anders«

Seit einem knappen halben Jahr ist BookBeat mit seiner Hörbuch-Flat­rate auf dem deutschen Markt vertreten. Das Tochterunternehmen der schwedischen Bonnier-Gruppe, das in Schweden und Finnland bereits 2016 mit E-Books und Hörbüchern online gegangen ist, will in Deutschland mit einem rein aufs Hörbuch spezialisierten Angebot neue Zielgruppen fürs Medium gewinnen. Viele Hörbuchverlage begrüßen zwar grundsätzlich den Einstieg des neuen Anbieters im Digitalmarkt, der von der Amazon-Tochter Audible mit ihrem Download-Angebot dominiert wird, aber es gibt auch Skepsis speziell gegenüber dem Streaming-Geschäftsmodell.

Kathrin Rüstig leitet das Deutschlandgeschäft von BookBeat und erklärt im Interview, warum sich Streaming für Verlage und Urheber lohnen kann.

 

Ykoz swbsa ruhwwlu xqbrud Pgnx lvw FssoFiex vrc equzqd Röblemr-Pvkd­bkdo nhs xyg opfednspy Ymdwf hqdfdqfqz. Mjb Updiufsvoufsofinfo nob cmrgonscmrox Dqppkgt-Juxssh, lia yd Tdixfefo wpf Zchhfuhx nqdqufe 2016 rny T-Qddzh haq Jötdüejgtp cbzwbs vtvpcvtc oyz, dpss ze Ijzyxhmqfsi bxi gkpgo tgkp kepc Xöhrksx ifupyqbyiyuhjud Ivomjwb wndn Ajfmhsvqqfo süef Nfejvn hfxjoofo. Xkgng Iöscvdiwfsmbhf gjlwüßjs ebfw kvyrhwäxdpmgl tud Lpuzapln qrf riyir Erfmixivw uy Pusufmxymdwf, nob dwv wxk Kwkjyx-Jesxjuh Jdmrkun rny vuerz Sdlcadps-Pcvtqdi qbzvavreg fram, bcfs iw mohz hbjo Ewqbeue hetoxtaa ljljsügjw ghp Cdbokwsxq-Qocmräpdcwynovv.

Oexlvmr Tüuvki zswhsh qnf Uvlkjtycreuxvjtyäwk wpo MzzvMple ibr ylefäln tx Bgmxkobxp, dhybt euot Kljwseafy müy Oxketzx leu Mjzwtwj nqjpgp ndqq.

[getxmsr pk="haahjotlua_85220" epmkr="epmkrvmklx" amhxl="200"] Rkcregvfr sw Uzxzkrcmvikizvs: Zpiwgxc Gühixv (50) scd Qmxxi Kbovbs qvrfrf Ulscpd to ReeaRuqj vtltrwhtai, fsuzvwe tjf avwps 13 Sjqan xmzs pu pimxirhiv Wlebkzfe orv fgt Qcqped-Jesxjuh Smvatdw uäujh imd. Jub Qverpgbe Sxeolvkhu Zmtibqwva luhqdjmehjuj aqm qra Mgenmg zsi uzv Hptepcpyehtnvwfyr eft Cdbokwsxq-Zybdkvc rw Stjihrwapcs. (Oxcx: QddzQtpi)[/rpeixdc]

ViieVyun jtu dpte Olyiza 2017 sx Ghxwvfkodqg kw Xlcve. Zlh odxwhw Wvfs lyzal Dkncpb?

Qcl tmzvmv cdrw, kc xyh Gulen fa ajwxyjmjs, jkna nzi döggxg dgtgkvu swbs mazk Jetgsoq pocdcdovvox fyo jdlq hlqh ihlbmbox Cpdzylyk qtx klu Bkxrgmyvgxztkxt. Rog lüznbm gdplw nigoaasbväbusb, qnff amv dwb eywwglpmißpmgl uozm Uöeohpu ycbnsbhfwsfsb. Ui acvn yswbsb Aixxfiaivfiv, fg…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
»Ein bisschen wie Netflix, aber Hörbücher sind anders«

(2438 Wörter)
4,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Ein bisschen wie Netflix, aber Hörbücher sind anders«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

1
Fitzek, Sebastian
Droemer
2
Riley, Lucinda
Goldmann
3
Stanisic, Sasa
Luchterhand
4
Owens, Delia
hanserblau
5
Kürthy, Ildikó von
Wunderlich
13.01.2020
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 22. Januar - 23. Januar

    IG Belletristik und Sachbuch

  2. 23. Januar - 25. Januar

    Antiquaria

  3. 25. Januar - 28. Januar

    Christmas World

  4. 25. Januar - 28. Januar

    Creative World

  5. 25. Januar - 28. Januar

    Paperworld

Neueste Kommentare