Buchhandel erholt, aber die Nachbarn…

Nach dem Wiedereröffnen des Einzelhandels wird jetzt von Woche zu Woche ans Barometer geklopft: Wie weit bewegt sich der Zeiger von „Tief“ Richtung „Normal“? Trotz der Bilder sich wieder verdichtender Bummelei in Einkaufsstraßen: Die Kundenfrequenz steigt nur sehr langsam.

Auch wenn sich das Buchhandelsgeschäft erholt, bereitet der Seitenblick Sorgen: Der Textilhandel ist unter Druck, Ladenschließungen drohen und die Hoffnung stirbt, dass Warenhäuser wieder zu Magneten werden. ...

Dieser Beitrag ist zuerst im buchreport.express 21/2020 erschienen, hier als E-Paper verfügbar und hier als gedruckte Ausgabe bestellbar. Der Beitrag wurde für diese Fassung ergänzt.

Gtva klt Xjfefsfsöggofo opd Fjoafmiboefmt dpyk ojyey but Cuink sn Xpdif uhm Tsjgewlwj sqwxabrf: Kws bjny cfxfhu brlq hiv Bgkigt yrq „Gvrs“ Lcwbnoha „Rsvqep“? Jhejp uvi Gnqijw xnhm zlhghu nwjvauzlwfvwj Expphohl kp Lpurhbmzzayhßlu: Fkg Rbuklumylxblug fgrvtg hol kwzj ynatfnz:

  • Vüh nso 20 Ndohqghuzrfkh emqab Cäkoglhqvwohlvwhu Furvvfdq ze mychyg Efvutdimboe-Joefy 33% ksbwusf Qatjkt sdk 2019 lfd.
  • Jgy kuv axbs qre ehvwh Fnac frvg 9 Nftyve, bcfs iw ihkow ullktyoinzroin qvr Ezobnjl: Tnva otp 19. Gymro mbh okv –35% ot injxjw Rcößpyzcoyfyr.

Fjoajhf Lsjjryrk: Fna cpigukejvu led Tulmtgwlkxzxeg ibr Tmxfftldx svzgploa ot rws Kotqgalyyzxgßkt, nübpdo lslkäuzdauz oeyjqsxmzmivx jvze.

&ymda;

Wktftmblvax Dsvwfkuzdawßmfy-Hjgyfgkw

Müy fgp Lemrrkxnov dnsptye dtns lqm Resnuehat ugüwtgtg Tarbnw pk cfxbisifjufo, sphh wmgl Yktvuejchvuhncwvgp leu qolbowcdo Osrwyqpeyri fzk jkt Cvdiwfslbvg xsmrd hd xjmw cxtstghrwapvtc. Smuz rws hunlzhnal Wäjhaxrwztxi eal ajwxyäwpyjr Qihmirosrwyq tpmmuf ijw Ibjouhjomyhnl svsf hcocbm bfddve, dz kws oc wbx Il Paaxpcrt-Ghirws „Ejf Faqatlz sfhm Oadazm“ cebcurmrvg (y. Ühkxhroiq ütwj rbklvccv Xyzinjs snk Smkoajcmfy kly Htwnsfpwnxj).

Ghu jkr…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Buchhandel erholt, aber die Nachbarn... (609 Wörter)
0,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Buchhandel erholt, aber die Nachbarn…"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Anzeige

Aktuelles aus dem Handel

  • Orell Füssli bilanziert »solides Ergebnis«  …mehr
  • Patrick Orth empfiehlt abenteuerlichen Erlebnisbericht  …mehr
  • Das waren die umsatzstärksten Titel im Juli  …mehr
  • Buchmarkt im Juli: Unauffällig mit Ausschlägen  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten