buchreport.express 21/2020

Buchhandel erholt, aber die Nachbarn…

Das Geschäft des stationären Buchhandels erholt sich. Aber wie wirkt sich die Entwicklung im Umfeld aus? Der Textilhandel ist unter Druck, Ladenschließungen drohen und die Hoffnung stirbt, dass Warenhäuser wieder zu Magneten werden. … mehr


»Die Zusammenarbeit wird agiler«

Verlage stehen im Zeichen der Coronakrise vor großen Herausforderungen und Entscheidungen. Dabei ändert sich auch die Zusammenarbeit in Projekten, beobachtet Verlagsberater Ehrhardt F. Heinold. … mehr


»Ich will unbedingt mehr davon«

Nikoletta Enzmann, Programmleiterin Jugendbuch und Taschenbuch bei Arena, hat an „Achtsam morden“ von Karsten Dusse vor allem die Kombination zweier konträrer Prinzipien gereizt. Der Buchtipp der Woche. … mehr


Austausch braucht Analoges

Können digitale Formate eine Lösung für die abgesagten Messen und andere Branchenveranstaltungen sein? Die Kinderbuchmesse Bologna und mit ihr die Kinderbuchverlage haben den Test gewagt und Meetings, Lizenzaustausch sowie Ausstellungen ins Web verlagert. Eine Vorlage für die Frankfurter Buchmesse? … mehr


Beideks Poetry Slam als Online-Show

Antonia Schulze Hackenesch und Peter Kirsch wollten ihren Kunden auch in diesem Frühjahr den beliebten Poetry Slam anbieten. Daher verlegten sie die 4. Ausgabe des Formats kurzerhand ins Netz. … mehr




Dienstleister-Rechnung regt auf

Wie läuft die Rückabwicklung der Leipziger Buchmesse? „Wir sind sehr weit vorangeschritten, die Kunden können entweder ihre Konten für die nächste Messe stehen lassen oder haben ihr Geld zurücküberwiesen bekommen“, sagt Buchmesse-Direktor Oliver Zille. Nicht ganz so geräuschlos läuft die Aufarbeitung durch den Messe-Dienstleister Fairnet. … mehr


Mainautoren: Netzwerken in der Region

Mit einer neuen Webseite wollen die Mainautoren die Sichtbarkeit von Kinder- und Jugendbuchautoren aus Hessen und Rheinland-Pfalz erhöhen. Sprecherin Britta Vorbach über die Ziele des Netzwerks und die aktuelle Lage der Autoren. … mehr