buchreport

Digitales kompensiert Print-Minus

Während die Borders-Verwalter weiterhin nach einem Investor suchen, der zumindest einen Teil der Filialen fortführt, vermeldet der ebenfalls zum Verkauf stehende Rivale Barnes & Noble einen deutlichen Umsatz-Zuwachs, besonders im Online-Geschäft. Doch unter dem Strich bleibt’s rot.

Nach Angaben des US-Filialisten stiegen die Gesamterlöse im Ende April abgelaufenen Geschäftsjahr um rund 20% auf etwa 7 Mrd Dollar. Doch hauptsächlich bedingt durch massive Investitionen ins digitale Geschäft stehe unter dem Strich ein Verlust von 74 Mio Dollar.

Weitere Details zum B&N-Jahr 2010/2011:

  • Erstmals sind auch die Umsätze der 2009 übernommenen 600 Campus-Buchhandlungen in der Jahresbilanz berücksichtigt – dies dürfte den größten Umsatz-Schub erbracht haben.
  • Der Umsatz im Online-Shop bn.com stieg um 50% auf 858 Mio Dollar.
  • Im E-Book-Bereich taxiert B&N den eigenen Marktanteil in den USA auf 26 bis 27%. Im vergangenen Geschäftsjahr habe man drei Mal mehr E-Books als gedruckte Bücher über den eigenen Shop verkauft (hier das Zitat).
  • Im stationären Geschäft (ohne College-Shops) stieg der flächenbereinigte Umsatz um 0,7%.
  • Das Plus führt der Filialist besonders auf den Verkauf von digitalen Produkten in den Geschäften zurück, dies habe das Minus im Büchergeschäft mehr als kompensiert.
  • Perspektivisch setzt B&N besonders auf das Geschäft mit Spielen aus dem Bildungsbereich und Spielen – die Warengruppen-Umsätze wuchsen im 4. Quartal um fast 60%.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Digitales kompensiert Print-Minus"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Franzen, Jonathan
Rowohlt
3
Zeh, Juli
Luchterhand
4
Klüpfel, Volker; Kobr, Michael
Ullstein
5
Le Tellier, Hervé
Rowohlt
11.10.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 14. Oktober - 17. Oktober

    Spielemesse Essen

  2. 20. Oktober - 24. Oktober

    Frankfurter Buchmesse

  3. 29. Oktober

    Webinar: Pubiz meets Innovation – Jens Klingelhöfer über neue Geschäftsmodelle

  4. 10. November - 14. November

    Buch Wien