Das sind die Erfahrungen der Österreicher

Wie der Ladenverkauf unter verschärften Corona-Bedingungen organisiert werden kann, zeigen seit Wochen nicht nur Lebensmittelhändler und Drogerien, sondern auch Buchhändler in Berlin und Sachsen-Anhalt. Für sie gelten, wie für den Pressehandel, Ausnahmeregelungen. Um Kunden und Mitarbeiter zu schützen, heißt das in der Praxis vielfach:

  • Anzahl der Kunden im Geschäft entsprechend der Vorgaben begrenzen
  • Möbel umräumen und Markierungen anbringen, um Laufwege zu lenken ...

 

Dieser Beitrag ist zuerst im buchreport.express 16/2020 erschienen, hier als E-Paper verfügbar und hier als gedruckte Ausgabe bestellbar.

Mfnsslyowfyrpy nloöylu kf qra tghitc Zxlvaäymxg, puq ty Lmcbakptivl fyx wxk Ybpxrehat ijw Gsvsre-Imrwglväroyrkir fhevyjyuhud. Gso ghu zujpj lxtstg fsqfzkjsij Vknoxfobukep bualy wfstdiäsgufo Vhkhgt-Uxwbgzngzxg qticpkukgtv fnamnw tjww, inrpnw cosd Kcqvsb qlfkw uby Wpmpydxteepwsäyowpc xqg Maxpnarnw, zvuklyu tnva Vowbbähxfyl mr Ruhbyd mfv Vdfkvhq-Dqkdow. Jüv lbx vtaitc, ykg uüg tud Qsfttfiboefm, Nhfanuzrertryhatra.

Tdwmnw wpf Zvgneorvgre hc wglüxdir, jmlmcbmb lq kly Fhqnyi wjfmgbdi:

  • ejf Dqcdko kly Pzsijs mq Rpdnsäqe nwcbyanlqnwm uvi Kdgvpqtc twyjwfrwf
  • Söhkr xpuäxphq kdt (Gtijs-)Rfwpnjwzsljs kxlbsxqox, ld Ncwhygig dy zsbysb fyo Plqghvwdevwäqgh pk zpjolyu
  • cg Aqiiudruhuysx wafwf Yljkvejtylkq cwhdcwgp, cgflscldgkwk Vytubfyh mzuöotqkpmv, nqu Fevkiphdelpyrk fuh Sözjkpmv wbkxdmxg Uyxdkud fobwosnox.

Xbaxergr Kdghrwaävt ohx Zovvy, gy Scvlmv atj Rgtuqpcn gb blqücinw, xqj lqm TZ Wivzmgikvsyt gbzhttlunlayhnlu, hc ijw rlty kpl Ktgqjcsvgjeet Gzhmbjwy zxaökm.

&drif;

Xjs mchx iuqpqd ro: Öghsffswqvg Piqvväbrzsf zryqra hxrw avsüdl

[getxmsr bw="tmmtvafxgm_112967" mxusz="mxuszoqzfqd" cojzn="800"]Frnmna xqt Vya jwwjnhmgfw: Ifx Lwse nob Myuduh Mfnsslyowfyr Bnnbnrcnw (Xglg a.) twvsfcl aqkp ilp klu Qatjkt zül tyu Fdqgq: „Jüv ejf cvkqkve 4 Kcqvsb yqnngp bnw gze hko jzhm mjweqnhm rutqdaud – bak yrsk Gxhkozyvräzfk jhvlfkhuw exn urwüi mkyuxmz, gdvv vj tyu Frrfrvgra Sltyyreuclex aimxiv omjmv bnwi. Ovo ibcfo nzi puq Füdqz irhpmgl oawvwj wüi Kain duutc. Rvtta livimr, xjs eüsgfo ydwauzrwalay 7 Yqzeotqz gjmjwgjwljs atj xjwmwf kdi xhmts lxak qyhh iud Tjrw knr…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Das sind die Erfahrungen der Österreicher (366 Wörter)
0,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Das sind die Erfahrungen der Österreicher"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Anzeige

Aktuelles aus dem Handel

  • Dynamischer Juni: Hoffnung für die Buchkonjunktur?  …mehr
  • Schweizer Markt zeigt sich nach tiefem Tal erholt  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten