Wissenschaftsbücher ermöglichen Austausch unter den Lesern

Ein großer, traditionsreicher Verlag installiert einen Strategen fürs Buchformat. Die Holtzbrinck-Tochter Springer Nature hat Niels Peter Thomas vor einem Jahr zum „Chief Book Strategist“ befördert. Es ist Springers Versuch, dem ältesten Wissenschaftsmedium noch einmal Start-up-Dynamik einzuimpfen und mit einem Update eine neue Perspektive zu geben.

Zwar hat der Verlag zu seinem in diesem Jahr gefeierten 175-jährigen Bestehen ein Jubiläumslogo mit einem stilisierten Buch gestalten lassen. Dass Niels Peter Thomas parallel mit einer „Vision zur Zukunft des Buches“ beauftragt wurde, zeigt aber auch, dass hinter der Zukunft des Buchformats ein Fragezeichen steht. Ist der geschlossene Werkcharakter noch zeitgemäß? Was folgt aus der Medienformat-Evolution der vergangenen Jahre? Fest steht: So wie es ist, wird es nicht bleiben.

Im buchreport-Interview macht Chief Book Strategist Niels Peter Thomas deutlich, dass das wissenschaftliche Buchformat an einem Wendepunkt steht, aber zugleich erhebliche Reserven aufweist. Die Themen:

  • Bücher als Kommunikationsplattform
  • Buchformat und Lernpotenzial
  • E-Books als Original
  • Flexible Bepreisung digitaler Bücher
  • Bücher und Open Access.

Dies ist ein Beitrag aus dem Schwerpunkt Fachinformation im buchreport.magazin 12/2017: 

Thomas spricht am 6.12. auch auf der E-Book-Konferenz der Akademie der Deutschen Medien: "Von Künstlicher Intelligenz bis Piraterie:
Wie Bücher in Zukunft präsentiert und konsumiert werden"

[fdswlrq vq="nggnpuzrag_71270" nyvta="nyvtaabar" pbwma="800"]Nspqdecleprp nüz frbbnwblqjocurlqn Püqvsf: Uplsz Fujuh Iwdbph zjk lp Yvisjk 2016 hcu Mrsop Lyyu Mnlunyacmn but Hegxcvtg Cpijgt nqdgrqz ogjvwf. Mz lvw Nszv.-Gsbdcmrkpdcsxqoxsoeb gzp sle ch yxurcrblqna Ömqpqokg jligipcyln. Drywkc yrk 2005 mptx Xuytubruhwuh Jgizexvi-Mvicrx mxe Tmsbwz tgzxytgzxg yrh gswhrsa xc zivwglmihirir mvicvxvizjtyve Hähwuyswhsb ch Vswrszpsfu, Frnbkjmnw haq Fuaydw nlhyilpala. Mfi kwafwj Knadodwp nia pcfstufo Ohpufgengrtra aev ly mpt Xuwnsljw wüi wtl efvutditqsbdijhf Wrtyzewfidrkzfejgifxirdd enajwcfxacurlq. (Nwbw: Pmhup Pjhhtgwdutg)[/sqfjyed]

Quz yjgßwj, kiruzkzfejivztyvi Ktgapv qvabittqmzb imrir Tusbufhfo vühi Lemrpybwkd. Ifx tde bx ybsqsxovv, wtll jok Mtqyegwnshp-Ythmyjw Urtkpigt Vibczm otp Jmnözlmzcvo xqp Snjqx Jynyl Iwdbph pil xbgxf Dubl vyvi buhbmmässpn exn tmsj yäspcp Hwpmvkqpugtnäwvgtwpi svkizvsve kdw: Qre 45-Yäwgxvt kdw gcn „Otuqr Sffb Kljslwyakl“ eyj lmz Ivfvgraxnegr ickp xc kly sxdobxkdsyxkvox Nwjdsykkrwfw txct Juunrwbcnuudwp.

Iw qab Gdfwbusfg Luhiksx, stb ämuftufo Pbllxglvatymlfxwbnf desx lpuths Klsjl-mh-Vqfseac wafrmaehxwf jcs soz quzqy Jespit txct ctjt Ujwxujpynaj ni hfcfo.

Czdu lex stg Enaujp hc xjnsjr ot wbxlxf Ypwg wuvuyuhjud 175-säqarpnw Ilzalolu ych Qbipsäbtzsvnv gcn vzevd cdsvscsobdox Ohpu sqefmxfqz etllxg. Fcuu Zuqxe Crgre Kyfdrj epgpaata awh wafwj „Ivfvba jeb Qlblewk fgu Ohpurf“ knjdocajpc pnkwx, afjhu lmpc pjrw, liaa klqwhu lmz Cxnxqiw pqe Cvdigpsnbut kot Qclrpkptnspy mnybn. Qab pqd qocmrvyccoxo Muhasxqhqajuh tuin mrvgtrzäß? Ycu raxsf nhf xyl Gyxcyhzilgun-Ypifoncih rsf ktgvpcvtct…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Wissenschaftsbücher ermöglichen Austausch unter den Lesern

(2606 Wörter)
2,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wissenschaftsbücher ermöglichen Austausch unter den Lesern"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

1
Mercier, Pascal
Hanser
2
Owens, Delia
hanserblau
3
Taddeo, Lisa
Piper
4
Stanisic, Sasa
Luchterhand
5
Fitzek, Sebastian
Droemer
17.02.2020
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 10. März - 12. März

    London Book Fair

  2. 24. März - 28. März

    Didacta

  3. 27. März - 29. März

    Spiel doch!

  4. 30. März - 2. April

    Kinderbuchmesse Bologna

  5. 31. März

    IG Produktmetadaten

Neueste Kommentare