buchreport

Buchhandel auf 4 Rädern

Damit auch auf dem Land mehr gelesen wird, verwandelt sich Ursula Smeets jeden Nachmittag in eine mobile Buchhändlerin. Seit September 2020 düst sie durch die ländlichen Ortschaften rund um das bayerische Regensburg. Smeets betreibt die stationäre Buchhandlung Bücherinsel in Regenstauf und wohnt im etwa 30 km entfernten Bad Abbach. Da lag es für sie nahe, auf dem Weg auch gleich noch Bücher zu verteilen. So funktioniert die mobile Buchhandlung:

  • Bücherinsel: Morgens stationär, nachmittags mobil: Buchhändlerin Ursula Smeets betreibt die Buchhandlung Bücherinsel in Regenstauf. Am Nachmittag bereist sie die ländlichen Gegenden rund um Regensburg, berät ihre Kunden per Telefon und Zuhause und versorgt so die Anwohner mit Büchern direkt aus ihrem Kofferraum. (Foto: Gabi Hueber-Lutz)

    Morgens betreut Ursula Smeets ihre Kunden in der Regenstaufer Buchhandlung, nachmittags geht sie auf Auslieferungstour.

  • Kunden können einzelne Bücher bestellen und liefern lassen oder auch eine Beratung buchen, die in der Regel am Telefon erfolgt, bevor sie eine Auswahl an Büchern geliefert bekommen.
  • Je nach Kundenwunsch enthält eine Kiste etwa 10 bis 15 Bücher. Die Kunden können die Auswahl in Ruhe durchschauen, die Kiste wird an einem anderen Tag wieder abgeholt.
  • Smeets betreut auf diesem Weg nicht nur Privatkunden, sondern auch Schulen und Unternehmen.
  • Auf ihr Angebot aufmerksam gemacht hat sie zunächst vor allem durch Freunde und Bekannte. Inzwischen macht sie aktiv Werbung für ihr Angebot, z.B. mit Flyern. Auch ein Zeitungsbericht in der „Mittelbayerischen Zeitung“ hat zur Bekanntheit beigetragen.

Die Buchhändlerin freut sich, dass das Angebot immer mehr genutzt wird. Ob Corona dem Service einen Schub verpasst hat, da ist sie sich nicht sicher: „Die Leute hier haben ja auch kaum eine andere Wahl. Die nächste Buchhandlung liegt oft mehrere Ortschaften entfernt, daher sind schon immer viele Anwohner auf die großen Online-Händler ausgewichen“. Mit ihrer mobilen Buchhandlung geht Smeets nun genau dieses Problem an und zeigt ihren Nachbarn, wie sie trotz Entfernung den lokalen Buchhandel unterstützen können.

Noch ist Smeets die alleinige Bücherbotin. Ihre stationäre Buchhandlung liegt auf dem Gelände einer Berufsschule. Nach der Pandemie hofft sie dort wieder auf regeres Treiben und ist dann auch auf Unterstützung angewiesen. Ihre mobile Beratung wird immer gefragter.

 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Buchhandel auf 4 Rädern"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Recklinghausen: Buchhandlung Musial geschlossen  …mehr
  • Felix Koch über City-Logistik: Vorsprung durch Schnelligkeit  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten