PLUS

Passionierte Ansprache und die lokale Karte

Auch in den USA ist die sinkende Kundenfrequenz ein Sorgenfaktor. Der US-Buchhändlerverband räumt dem Thema deshalb oberste Priorität ein. Kundenbindung rückt im Verbund mit Buy Local immer mehr in den Blickpunkt.

Nicht nur auf deutschen Einkaufsmeilen wird weniger flaniert. In den USA wird die anhaltende Migration der Kunden ins Internet und der damit verbundene Kundenschwund in den Innenstädten schon seit Längerem mit Sorge beobachtet. Viele traditionsreiche Einzelhandelskonzerne stehen unter Druck und streichen ihr Filialnetz zusammen, in den Shopping-Centern mehren sich die Leerstände. Handelsexperten rechnen Anfang nächsten Jahres, wenn das Weihnachtsgeschäft abgerechnet ist, mit einer Pleitewelle.

Demos Parneros, der neue CEO von Barnes & Noble, hat die sinkende Kundenfrequenz als einen Hauptgrund für die anhaltende Malaise der größten US-Buchkette ausgemacht. Und auch für viele unabhängige Buchhändler ist die Kundenfrequenz ein Thema mit Alarmfaktor, ohne deshalb gleich den Panikknopf zu drücken.


Auch in den USA ist die sinkende Kundenfrequenz ein Sorgenfaktor. Der US-Buchhändlerverband räumt dem Thema deshalb oberste Priorität ein. Kundenbindung rückt im Verbund mit Buy Local immer mehr in den Blickpunkt.

Nicht nur auf deutschen Einkaufsmeilen wird weniger flaniert. In den USA wird die anhaltende Migration der Kunden ins Internet und der damit verbundene Kundenschwund in den Innenstädten schon seit Längerem mit Sorge beobachtet. Viele traditionsreiche Einzelhandelskonzerne stehen unter Druck und streichen ihr Filialnetz zusammen, in den Shopping-Centern mehren sich die Leerstände. Handelsexperten rechnen Anfang nächsten Jahres, wenn das Weihnachtsgeschäft abgerechnet ist, mit einer Pleitewelle.

Demos Parneros, der neue CEO von Barnes & Noble, hat die sinkende Kundenfrequenz als einen Hauptgrund für die anhaltende Malaise der größten US-Buchkette ausgemacht. Und auch für viele unabhängige Buchhändler ist die Kundenfrequenz ein Thema mit Alarmfaktor, ohne deshalb gleich den Panikknopf zu drücken.

Die Gelassenheit, mit dem US-Indies das Thema behandeln, ist nicht zuletzt einem gesunden Selbstbewusstsein geschuldet, das ihr Verband, die American Booksellers Association (ABA), in den letzten Jahren zielstrebig aufgebaut hat. Seit 2011 haben die ABA-Mitglieder Jahr für Jahr mit einem Umsatzplus abgerechnet; zuletzt hat 2016 um 5% zugelegt.

In diesem Jahr hat sich das Wachstum zwar deutlich verlangsamt – nach sechs Monaten hat das Statistische Am…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Jetzt lesen, später zahlen

  • Jetzt kaufen

    Stimmen Sie einfach zu, später zu zahlen.
    Keine Vorabregistrierung. Keine Vorauszahlung.

  • Sofort lesen

    Greifen Sie sofort auf Ihren Kauf zu.
    Sie kaufen nur diesen Beitrag. Kein Abo, keine Gebühren.

  • Später zahlen

    Kaufen Sie mit LaterPay, bis Ihre Rechnung 5 EUR erreicht. Erst dann müssen Sie sich registrieren und bezahlen.

Hier erfahren Sie mehr zum Kauf von Einzelartikeln über buchreport.plus.
powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Passionierte Ansprache und die lokale Karte"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    2. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    3. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    4. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse

    5. 15. Oktober

      Friedenspreis des deutschen Buchhandels 2017