Buy Local

Buy Local: Verein im Winterschlaf

Weitermachen, aber auf kleinerer Flamme: Um den Buy- Local-Verein, 2012 von den Ravensbuch-Inhabern Margarete und Michael Riethmüller als Stärkungspakt für den inhabergeführten Standorthandel aus der Taufe gehoben, ist es still geworden. „Wir sind in gewisser Weise im Winterschlaf“, schildert Riethmüller im Gespräch mit buchreport. … mehr






»Unsere einzige Chance gegen Ketten und Online«

»Unsere einzige Chance gegen Ketten und Online«

In den USA ist die Buy-Local-Bewegung längst fest im Alltag etabliert. Eine Hochburg des Lokalismus ist seit 16 Jahren die Texas-Metropole Austin. Steve Bercu erklärt im buchreport.interview, wie der Einkauf vor Ort funktioniert. … mehr


Der Buy-Local-Verein will wieder durchstarten

Einmal schütteln und wieder durchstarten: Der Buy-Local-Verein will nach der Liquidierung der flankierend gegründeten Genossenschaft wieder durchstarten. „Dabei steht auch die Suche nach neuen Kooperationspartnern auf der Agenda“, erklärt Geschäftsführer Dennis Gladner. … mehr


Bücherlieferung in die Dorfläden

Mit einem neuen Buy-Local-Angebot macht derzeit der Bücherladen Appenzell auf sich aufmerksam. Die Buchhandlung liefert künftig Bücher an Partnergeschäfte in sechs umliegenden Orten. … mehr


Passionierte Ansprache und die lokale Karte

Auch in den USA ist die sinkende Kundenfrequenz ein Sorgenfaktor. Der US-Buchhändlerverband räumt dem Thema deshalb oberste Priorität ein: Kundenbindung rückt im Verbund mit Buy Local immer mehr in den Blickpunkt. … mehr