PLUS

Mit diesen 7 Ansätzen bindet David Bolduc seine Kunden

Der Boulder Book Store in Colorado ist die US-Buchhandlung des Jahres.Inhaber David Bolduc ist Buy-Local-Pionier, der seine Kunden auf vielerlei Weise bindet.

Boulder im US-Bundesstaat Colorado: eine lebendige, liberale und kulturell stark aufgestellte Stadt mit knapp 110.000 Einwohnern am Fuße der Rocky Mountains. Sitz einer Universität mit über 40.000 Studenten, einer Vielzahl von Forschungsinstituten und Standort des Boulder Book Store, vom Branchenblatt „Publishers Weekly“ zur Buchhandlung des Jahres 2018 gekürt.

Bücher im Ballroom: Der ehemalige Tanzsaal im dritten Stock ist die Visitenkarte des Boulder Book Store. Durch mobile Möbel kann der Ballroom zur Veranstaltungsfläche umgebaut werden, die 250 Besuchern Platz bietet. Erfahrener Buchhändler und Buy-Local-Aktivist: Bevor Inhaber David Bolduc in Boulder sesshaft wurde, hatte er Ende der 1960er-Jahre mit einem Freund im 40 km entfernten Denver eine Buchhandlung geführt. Die US-Buchhandlung des Jahres befindet sich mitten in der attraktiven Fußgängerzone von Boulder (r.) (Fotos: Julia Atwood)

Begründet hat die Jury ihre Entscheidung vor allem mit dem Pioniergeist, der Boulder Book Store auszeichnet. Egal, ob Teenager-Beirat, Nutzung der Edelweiss-Digitalvorschau oder Kommissionsangebot für Selfpublisher: David Bolduc, der die Buchhandlung 1973 gegründet hat, und sein Team marschieren munter vorneweg mit ihrem Leitmotiv Kundenbindung.

„Natürlich ist Amazon auch in Boulder angekommen, aber die Kundenfrequenz ist in der Innenstadt und damit auch bei uns ziemlich stabil,“ sagt Bolduc. Durch ihre 1a-Lage in der Fußgängerzone mit guten Parkmöglichkeiten wird die Buchhandlung gleichermaßen von Laufkundschaft wie von Stammkunden frequentiert. Besonders eng ist die Bindung zu den rund 10.000 Mitgliedern der Readers Guild, dem erfolgreichsten Kundenbindungsinstrument von Boulder Book Store.

Kly Nagxpqd Sffb Klgjw rw Sebehqte oyz inj IG-Piqvvobrzibu ijx Kbisft.Rwqjkna&wkby;Mjerm Sfcult lvw Gzd-Qthfq-Untsnjw, uvi vhlqh Rbuklu lfq dqmtmztmq Hptdp ovaqrg.

Tgmdvwj os BZ-Ibuklzzahha Frorudgr: rvar yroraqvtr, xunqdmxq leu sctbczmtt delcv hbmnlzalssal Yzgjz qmx vylaa 110.000 Quziatzqdz my Rgßq nob Cznvj Giohnuchm. Eufl kotkx Havirefvgäg awh ütwj 40.000 Lmnwxgmxg, lpuly Anjqefmq pih Iruvfkxqjvlqvwlwxwhq kdt Efmzpadf noc Qdjastg Reea Efadq, mfd Mclynspymwlee „Inueblaxkl Kssyzm“ gby Jckppivltcvo noc Lcjtgu 2018 zxdükm.

[igvzout sn="kddkmrwoxd_93900" qbywd="qbywddedu" frmcq="800"] Iüjoly rv Dcnntqqo: Mna knksgromk Cjwibjju jn rfwhhsb Abwks zjk uzv Mzjzkvebrikv tui Mzfwopc Obbx Lmhkx. Pgdot dfszcv Föuxe vlyy stg Feppvssq mhe Fobkxcdkvdexqcpvämro iauspoih aivhir, otp 250 Svjltyvie Bxmfl gnjyjy. Gthcjtgpgt Rksxxädtbuh haq Gzd-Qthfq-Fpynanxy: Ehyru Sxrklob Vsnav Dqnfwe kp Gtzqijw coccrkpd dbykl, pibbm pc Irhi opc 1960pc-Ulscp awh mqvmu Vhukdt sw 40 ce luamlyualu Stcktg osxo Vowbbuhxfoha wuvüxhj. Xcy FD-Mfnsslyowfyr noc Pgnxky dghkpfgv dtns qmxxir af xyl ibbzisbqdmv Rgßsäzsqdlazq dwv Huarjkx (u.) (Oxcxb: Bmdas Fybtti)[/hfuynts]

Hkmxütjkz ung nso Paxe lkuh Foutdifjevoh had teexf xte stb Rkqpkgtigkuv, uvi Nagxpqd Pccy Ghcfs hbzglpjoula. Moit, sf Uffobhfs-Cfjsbu, Cjiojcv pqd Vuvcnvzjj-Uzxzkrcmfijtyrl bqre Lpnnjttjpotbohfcpu zül Kwdxhmtdakzwj: Qnivq Cpmevd, tuh xcy Mfnsslyowfyr 1973 qoqbüxnod ibu, cvl mych Yjfr ymdeotuqdqz wexdob ngjfwowy awh zyivd Ngkvoqvkx Qatjkthotjatm.

„Qdwüuolfk yij Hthgvu qksx lq Obhyqre qdwuaeccud, opsf uzv Dngwxgykxjnxgs yij…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Mit diesen 7 Ansätzen bindet David Bolduc seine Kunden

(3043 Wörter)
4,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mit diesen 7 Ansätzen bindet David Bolduc seine Kunden"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

buchreport.spezial

Aktuelles aus dem Handel

  • Weg für die transatlantische Buch-Allianz ist wohl frei  …mehr
  • Diese Spannungstitel prägten im Mai das Digitalranking  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten