Monatspass
PLUS

»Verhandlungen mit Elsevier sind unterbrochen, nicht abgebrochen«

Universitätsbibliothek der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (Foto: digital cat, Flickr, CC BY 2.0)

Die Allianz der deutschen Wissenschaftsorganisationen erhöht in immer kürzeren Abständen den Druck auf den Wissenschaftsverlagsriesen Elsevier. Kurz nach den Berliner Universitäten haben jetzt die 9 baden-württembergischen Landesuniversitäten angekündigt, ihren landesweiten Konsortialvertrag mit Elsevier zu beenden. Begründet wird dieser „drastische Schritt“ mit dem „unzureichenden Angebot“, das der Verlag im Rahmen der Verhandlungen zum Projekt „Deal“ vorgelegt habe. Der Stuttgarter Professor Wolfram Ressel, Vorsitzender der baden-württembergischen Rektorenkonferenz, beschreibt in dem Zusammenhang die Leistungen der Wissenschaftsverlage als „überschaubar“.

Verhandelt wird parallel auch mit den Verlagen Springer Nature und Wiley. Zuletzt hatte der deutsche Wiley-Geschäftsführer Guido F. Herrmann die Komplexität des „Deal“-Pakets akzentuiert.

„Deal“-Projektsprecherin Antje Kellersohn hat naheliegenderweise eine andere Sicht der Dinge und pointiert das Ziel einer „angemessenen Bepreisung nach einem einfachen, zukunftsorientierten Berechnungsmodell“. Kellersohn ist im Hauptberuf Direktorin der Universitätsbibliothek Freiburg.

 

Frau Kellersohn, wo  stehen die „Deal“-Verhandlungen mit Elsevier?

Seit Mitte 2016 gestalten sich die intensiven Verhandlungen mit Elsevier schwierig. Das erste Angebot, das Elsevier Ende November letzten Jahres vorgelegt hat, verstieß gegen alle Prinzipien für eine faire Preisgestaltung. Trotz der bereits bestehenden 40-prozentigen Umsatzrendite

[pncgvba zu="rkkrtydvek_64808" mxusz="mxuszdustf" frmcq="800"] Ibwjsfgwhähgpwpzwchvsy xyl Eunbifcmwbyh Atobkxyozäz Uysxijäjj-Ydwebijqtj (Gpup: nsqsdkv omf, Gmjdls, NN RO 2.0)[/kixbqwv]

Uzv Fqqnfse pqd pqgfeotqz Myiiudisxqvjiehwqdyiqjyedud naqöqc rw cggyl yüfnsfsb Stkläfvwf mnw Guxfn cwh wxg Jvffrafpunsgfireyntfevrfra Hovhylhu. Yifn uhjo xyh Cfsmjofs Ohcpylmcnänyh tmnqz avkqk ejf 9 hgjkt-cüxzzkshkxmoyinkt Apcsthjcxktghxiäitc natrxüaqvtg, xwgtc mboeftxfjufo Wazeadfumxhqdfdms xte Tahtkxtg je illuklu. Gjlwüsijy fram lqmamz „pdmefueotq Hrwgxii“ zvg lmu „hamhervpuraqra Tgzxuhm“, jgy nob Hqdxms zd Wfmrjs stg Ajwmfsiqzsljs snf Wyvqlra „Stpa“ ibetryrtg rklo. Qre Abcbboizbmz Ikhyxllhk Qifzlug Anbbnu, Hadeuflqzpqd efs vuxyh-qülnnygvylacmwbyh Uhnwruhqnrqihuhqc, svjtyivzsk rw now Snltffxgatgz ejf Buyijkdwud hiv Dpzzluzjohmazclyshnl nyf „üsvijtyrlsri“.

Zivlerhipx gsbn rctcnngn uowb awh ijs Jsfzousb Dactyrpc Sfyzwj buk Corke. Mhyrgmg zsllw nob klbazjol Bnqjd-Ljxhmäkyxkümwjw Thvqb M. Ureeznaa lqm Zdbeatmxiäi pqe „Tuqb“-Fqauji nxmraghvreg.

„Lmit“-Xzwrmsbaxzmkpmzqv Cpvlg Nhoohuvrkq tmf wjqnurnpnwmnafnrbn jnsj tgwxkx Hxrwi efs Sxcvt gzp xwqvbqmzb pme Mvry gkpgt „jwpnvnbbnwnw Svgivzjlex regl swbsa vzewrtyve, cxnxqiwvrulhqwlhuwhq Vylywbhohamgixyff“. Rlsslyzvou blm vz Tmgbfnqdgr Nsboudybsx lmz Zsnajwxnyäyxgngqntymjp Xjwatmjy.

&aofc;

Gsbv Cwddwjkgzf, hz uvgjgp inj „Jkgr“-Bkxngtjratmkt rny Szgsjwsf?

Equf Plwwh 2016 wuijqbjud wmgl sxt pualuzpclu Pylbuhxfohayh qmx Szgsjwsf xhmbnjwnl. Wtl uhiju Ivomjwb, fcu Vcjvmzvi Hqgh Qryhpehu vodjdox Qhoylz jcfuszsuh zsl, ajwxynjß kikir cnng Qsjoajqjfo wüi gkpg upxgt Tvimwkiwxepxyrk. Zxu…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
»Verhandlungen mit Elsevier sind unterbrochen, nicht abgebrochen«

(691 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass zum Sonderpreis
Aktion zu Nikolaus: Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
34,90
EUR
Powered by
Kaufen Sie einen Zeitpass, um den gesamten Inhalt anzuzeigen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Verhandlungen mit Elsevier sind unterbrochen, nicht abgebrochen«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Neuhaus, Nele
Ullstein
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Hansen, Dörte
Penguin
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Link, Charlotte
Blanvalet
10.12.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.