Herwig verkauft an Osiander

Große Veränderung in der süddeutschen Buchhandelslandschaft: Till Herwig verkauft seine Buchhandlungen an Osiander. Der in den vergangenen Jahren stets expansionsfreudige Südwest-Filialist Osiander beweist damit Mut zur Größe und übernimmt erstmals einen anderen Regionalfilialisten. Am 24. September wechseln vier der fünf Herwig-Buchhandlungen (Jahresumsatz: 8 Mio Euro) in das Osiander-Filialnetz:

  • Die Herwig-Standorte in Aalen, Göppingen, Heidenheim und Schwäbisch Gmünd werden dann zu den Osiander-Buchhandlungen 42 bis 45.
  • Die Herwig-Buchhandlung in Ulm ist hingegen vom Verkauf ausgeklammert: Sie wird geschlossen, weil der Mietvertrag dort ausläuft und Herwig sich mit dem Vermieter nicht auf eine Verlängerung zu „wirtschaftlich tragfähigen Bedingungen“ habe einigen können.

„Das wird ein richtiger Kraftakt, wenn wir auf einen Schlag 4 große Buchhandlungen übernehmen und von einem auf den anderen Tag komplett auf Osiander umstellen“, sagen die Osiander-Geschäftsführer Christian und Heinrich Riethmüller. Die vier gekauften Herwig-Buchhandlungen – allesamt im Osiander-Stammland Baden-Württemberg gelegen – passten „bestens ins Filialprofil“.

 

Herwig: Kein Nachfolger in der Familie

Herwig-Inhaber und Geschäftsführer Till Herwig (59) verkauft sein Unternehmen, da es in der Familie keinen Nachfolger gibt: „Ich werde im nächsten Jahr 60 Jahre alt und das ist für einen Unternehmer ein Alter, in dem man sich nicht nur Gedanken machen sollte über die Nachfolge, man muss dafür auch Lösungen finden.“ Die Übergabe an Osiander sei „für alle Beteiligten die beste Lösung für die Zukunft“.

Herwig ist als einer der großen Regionalfilialisten in der buchreport-Analyse „Die größten Buchhandlungen“ aufgeführt. Einschließlich Online- und Nonbook-Umsätzen sowie der angeschlossenen juristischen Fachbuchhandlung erzielte Herwig 2016 einen Umsatz von ca. 11 Mio Euro.

 

Doppelbesatz in Aalen: Osiander-Buchhandlung schließt

Die Übernahme der vier Herwig-Buchhandlungen wird von Osiander mit einem Standort-Bekenntnis verbunden: Mit den übernommenen Buchhandlungen wird langfristig geplant, die insgesamt 55 betroffenen Mitarbeiter werden übernommen. Allerdings muss eine Osiander-Buchhandlung weichen: Vor drei Jahren hatte Osiander in der Mittelstadt Aalen (67.000 Einwohner) die Buchhandlung Jahn (340 qm) übernommen. Weil Herwig den besseren Standort habe (Radgasse, 700 qm) und zwei Buchhandlungen dieser Größe wirtschaftlich nicht betreibbar seien, wird Osiander seine Buchhandlung schließen, jedoch sollen alle Arbeitsplätze erhalten bleiben. Auch in anderen Städten sollen die Standorte verbessert werden.

Weitere Artikel zum Thema:

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Herwig verkauft an Osiander"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Mit Buch-Retrodigitalisierung die Backlist wiederbeleben  …mehr
  • Geschäftsmodelle im akademischen Publizieren – wo wir heute stehen  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    3
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    4
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    5
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    11.12.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 6. Januar - 8. Januar

      Trendset Winter

    2. 6. Januar - 14. Januar

      Buchmesse Neu Delhi

    3. 13. Januar - 15. Januar

      Nordstil Winter

    4. 18. Januar

      Jahrestagung IG Belletristik und Sachbuch 2018

    5. 20. Januar - 22. Januar

      Vivanti (Nonbook)