PLUS

Nomos Verlagsgesellschaft übernimmt Tectum

Nomos verstärkt seine geisteswissenschaftliche Sparte: Die Tochter der Verlagsgruppe C.H. Beck mit Sitz in Baden-Baden, die in den Bereichen Rechts-, Sozial- und Geisteswissenschaften zu den führenden deutschen Verlagen zählt, hat zum 1. Januar den kleinen Marburger Wissenschaftsverlag Tectum gekauft. Alle 7 Mitarbeiter haben ein Übernahmeangebot erhalten.

Standbein des 1992 vom Autor und Verleger Heinz-Werner Kubitza gegründeten Unternehmens ist die Wissenschaftsliteratur, darüber hinaus umfasst das Programm mit insgesamt 4000 lieferbaren Titeln die Segmente Sachbuch und Ratgeber sowie Reihen zur Literaturwissenschaft („Literatur kompakt“) und zu Religionskritik und Humanismus. Alle Reihen will Nomos unter der Verlagsmarke Tectum weiterführen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Nomos Verlagsgesellschaft übernimmt Tectum"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Digitale Transformation« – was genau ist das jenseits der Buzzwords?  …mehr
  • knk übernimmt die Verlagssparte von Kumavision  …mehr
  • »3000 Wetterberichte schreibt ein Roboter besser als ein Redakteur«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    3
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    5
    Kling, Marc-Uwe
    Ullstein
    09.10.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 24. Oktober - 26. Oktober

      Medientage München

    2. 25. Oktober

      Webinar: Ausdrucksstarke Grafiken für Social Media

    3. 4. November - 7. November

      Buchmesse Istanbul

    4. 7. November

      Bayerischer Buchpreis

    5. 9. November - 12. November

      Buch Wien