4 Mio fürs Streamingportal

Wie geht es weiter mit Oolipo? Bastei Lübbe-Vorstand Klaus Kluge (Foto: Daniel Lenz) hat beim Publishers’ Forum eine Zwischenbilanz und einen Ausblick gegeben.

Im August 2016 soll Oolipo in den USA, Großbritannien und der DACH-Region starten, erklärte der COO in Berlin. In einem zweiten Schritt sollen China, Spanien und Lateinamerika folgen. 
Lübbes Motivation: Besonders jüngere Zielgruppen seien weiterhin an guten, fiktionalen Inhalten interessiert, bei ihnen hätten sich Streamingmodelle (Spotify, etc.) durchgesetzt, doch aus der Buchbranche gebe es bislang kaum entsprechende Services, um den Markt zu bedienen. Mit Blick auf vorhandene Angebote wie Skoobe oder Scribd monierte Kluge:
  • Meist fehlten Novitäten im Portfolio.
  • Leser erwarteten andere Inhalte (kürzere, serielle) und mehr Interaktion und Kommunikation. 
Weitere Details:
  • Bastei habe bislang 4 Mio Euro investiert; für eine Amortisation sei eine internationale Strategie erforderlich.
  • Lübbe habe mit einer Agentur das Verhalten von Nutzern in London, Frankfurt und San Franciso untersucht. Ergebnis: Mobile first und datengetrieben (gemeint ist datengesteuertes Suchen und Entdecken) seien die primären Anforderungen. 
  • Die wichtigsten Bestandteile der App: Slices (leicht lesbare Text-Häppchen), Format (Geschichten werden nahezu bildschirmfüllend angezeigt), Extras (zusätzliche Inhalte zu den Geschichten), Hooks (Benachrichtigungen, wenn gerade nicht in der App gelesen wird). 
  • Lübbe schließe mit Autoren Verträge ab, bei denen der Verlag alle Rechte habe. Beim Erfolg von Texten in Oolipo folge gebenenfalls eine zusätzliche Umsetzung als E-Book und sogar Print.

Auf der Suche nach den Lesern von morgen – oder warum Streaming nicht des Teufels ist from Publishers' Forum on Vimeo.

Zuletzt hat es bei Oolipo zwei personelle Wechsel gegeben. 

Colin Lovrinovic, zuletzt Head of International Digital Sales bei Lübbe und anfangs verantwortlich für die Inhalte von Oolipo, hat sich bei Lübbe verabschiedet, um wieder in der Musikbranche zu arbeiten, als Geschäftsführer des von ihm gegründeten Labels Humming Records. 
Oolipo-Mitgründer Felix Bauchspiess, der früher auch Wettbewerber Readfy mitgegründet hat und bei Oolipo Chief Commercial Officer und Programme Manager war, arbeitet seit April 2016 als Berater bei der Deutschen Bank.
Neue Inhaltechefin ist seit März Dorothea Martin, die früher bei Egmont die Projektleitung Digitale Medien innehatte.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "4 Mio fürs Streamingportal"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Digitale Transformation« – was genau ist das jenseits der Buzzwords?  …mehr
  • knk übernimmt die Verlagssparte von Kumavision  …mehr
  • »3000 Wetterberichte schreibt ein Roboter besser als ein Redakteur«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    3
    Menasse, Robert
    Suhrkamp
    4
    Gier, Kerstin
    Fischer FJB
    5
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    16.10.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 24. Oktober - 26. Oktober

      Medientage München

    2. 25. Oktober

      Webinar: Ausdrucksstarke Grafiken für Social Media

    3. 4. November - 7. November

      Buchmesse Istanbul

    4. 7. November

      Bayerischer Buchpreis

    5. 9. November - 12. November

      Buch Wien