Preis plus Tempo

Online bestellen, am Schalter (oder Automaten) abholen – das Konzept des Amazon-Stores.

Seit Jahren versucht Amazon, auch im stationären Buchhandel mitzumischen. In Partnerschaften, die bei Buchhändlern bislang auf wenig Gegenliebe stoßen. An Universitäten hat Amazon dagegen mehr Erfolg, so etwa an der US-amerikanischen Purdue University (West Lafayette, Indiana), wo gerade der erste Campus-Store eröffnet wurde. Im August 2014 war bereits ein „Amazon@Purdue“-Onlineshop gestartet worden. 

  • Der Shop ist eine reine Service-Anlaufstelle, es fehlen Regale mit Büchern.
  • Der „Pick Up Point“ hat sieben Tagen in der Woche geöffnet, von 9 Uhr bis 21 Uhr bzw. 12 Uhr bis 18 Uhr am Wochenende.
  • Bestellungen, die im Rahmen von Amazon Prime oder der Studenten-Version „Amazon Student“ getätigt werden, kommen direkt am nächsten Tag an. Lieferungen nach Hause zum Kunden  benötigen zwei Tage.
  • Bestellungen können wahlweise an einem per Touchscreen gesteuerten Selbstbedienungsautomaten oder beim Amazon-Mitarbeiter am Service-Schalter abgeholt werden. 
  • Kunden können auch Retouren einliefern. 
  • Die Universität erhält für Ihre Studenten Sonderkonditionen beim Erwerb von Fachbüchern und Alltagsbedarf von Amazon; die Uni taxiert die Ersparnisse bei Lehrbüchern auf maximal über 30% im Jahr.
  • Ein Teil der Amazon-Erlöse fließt zurück an die Universität.

Die College-Buchhändler hatten sich im Vorfeld der Kooperation kritisch geäußert, sie beklagen u.a. den Preiskampf von Amazon.

Funktionales Design: So sieht der Amazon-Abholladen aus.

Fotos: Amazon, Purdue University

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Preis plus Tempo"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    18.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018