Komplettübernahme statt Exit?

Nachdem die Verhandlungen zwischen Insolvenzverwalter und Paragon zuletzt festgefahren schienen und Paragon sogar mit dem Ausstieg aus den Verhandlungen drohte, melden beide Seiten heute nach einem erneuten Treffen in München: Es geht weiter. Der Private-Equity-Investor habe ein geändertes Angebot präsentiert. Wann der Deal umgesetzt werden soll, bleibt unklar.

Dieses werde in den kommenden Tagen schriftlich nachgereicht, meldet Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz (Foto), anschließend werde es geprüft und mit verschiedenen am Verfahren beteiligten Parteien abgestimmt. Zu Inhalten dieses Angebots vereinbarten die Verhandlungspartner Stillschweigen.

Nach buchreport-Informationen hatte Paragon am Montag dieser Woche eine Option ins Spiel gebracht, nach der man nicht nur 51% der Anteile, sondern 100% an der neuen Weltbild-Gesellschaft übernimmt. Ob die Komplettübernahme aber immer noch Gegenstand der Verhandlungen ist, ist unklar.

Geiwitz und Paragon zeigten sich nach ihrem Treffen „zuversichtlich, dass nun zuletzt kolportierte Gerüchte um ein Scheitern des Investorenprozesses verstummen werden“. Eine Frist für die Dauer der weiteren Gespräche oder für finale Entscheidungen hätten die Verhandlungspartner nicht vereinbart.
Bei den Gesprächen zwischen dem möglichen Investor und Geiwitz ging es zuletzt nicht nur um weitere Personalschnitte und sonstige Kosteneinsparungen – den Abbau von bis zu 250 weiteren Stellen und bis zu 40 weitere Filialschließungen wollte Paragon angeblich durchsetzen, hieß es aus Unternehmenskreisen. Der eigentlich strittige Punkt waren nach buchreport-Informationen Fragen zur Finanzierung des Deals und zur finanziellen Ausstattung der neuen Gesellschaft.

Mehr zu den Verhandlungen im buchreport.express 28/2014 (hier zu bestellen)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Komplettübernahme statt Exit?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    2. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    3. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    4. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse

    5. 15. Oktober

      Friedenspreis des deutschen Buchhandels 2017