Monatspass

Die Drohnen werden kommen

Amazon-Chef Jeff Bezos spricht ungern über ungelegte Eier, doch im Interview mit der „FAZ“ hat er einige Einblicke in die Strategie seines Unternehmens gewährt. Er ist sich sicher, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis der Onliner über Drohnen ausliefert – und hält es für möglich, dass Amazon eines Tages nicht mehr in erster Linie ein Online-Händler ist.
Fragen nach digitalen Fernsehempfängern und Smartphones, die Amazon Gerüchten zufolge bald auf den Markt bringen will, wiegelt Bezos zwar ab. Doch immerhin lässt er sich entlocken, dass er 3D-Druck für „faszinierend“ hält und „vielleicht“ einmal selbst auf solchen Geräten Produkte für die Kunden herstellen könnte. 
Ungewohnt redselig sei der Amazon-Chef dagegen mit Blick auf das Drohnen-Projekt, mit dessen Ankündigung er unlängst für Aufsehen gesorgt hat. „Ich kann mit Sicherheit sagen, dass das kommen wird. Es ergibt einfach Sinn, und die Technik dafür ist relativ simpel.“ Die größere Herausforderung sieht er darin, die amerikanischen Regulierungsbehörden wie die Flugaufsicht FAA zu überzeugen, die einen kommerziellen Einsatz von unbemannten Fluggeräten bislang noch nicht erlauben. 
Auch könne er sich vorstellen, dass das Geschäft mit der Informationstechnologie Amazon Web Services (AWS) eines Tages wichtiger wird als der Online-Handel. Es sei möglich, dass die Bereitstellung von Serverkapazitäten für Cloud Computing einmal zum größten Geschäft von Amazon werden könnte – auch wenn es bisher einen geringen Anteil am Gesamtumsatz ausmacht. Doch auch die Unterhaltungsektronik mit den hauseigenen Kindle-Geräten könnte „im Rennen sein, eines unserer größten Geschäfte zu werden“. 
Das Video-Interview mit Jeff Bezos finden Sie auf faz.net/bezos. Die schriftliche Zusammenfassung steht in der aktuellen „FAZ“-Ausgabe vom 20. März 2014. 

Kommentare

1 Kommentar zu "Die Drohnen werden kommen"

  1. Was ich am wenigsten verstehe, ist Bezos’ Optimismus bezüglich des IT-Hypes Cloud Computing. Wer braucht das denn praktisch – außer vielleicht CERN und SETI? Wer will es – angesichts des NSA-Skandals und sonstiger Spionage?

    Und Drohnen? In einem schießwütigen Land wie den USA? Der Mann scheint auch massiv irrationale Seiten zu haben.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Fitzek, Sebastian
Droemer
2
Hansen, Dörte
Penguin
3
Kutscher, Volker
Piper
4
Link, Charlotte
Blanvalet
5
Vargas, Fred
Limes
05.11.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 1. November - 30. November

    Buchmesse Istanbul

  2. 14. November - 2. Dezember

    Münchner Bücherschau

  3. 16. November

    Bundesweiter Vorlesetag

  4. 19. November

    Geschwister-Scholl Preis

  5. 19. November

    buch aktuell 4*2018