Wieder bisschen profitabel

So sieht ein Unternehmen mitten in der Neuorientierungsphase aus: Barnes & Noble hat im 3. Quartal erneut Umsatz verloren, und zwar erneut massiv in der Digitalsparte Nook, hat viel Personal entlassen – aber unter dem Strich, einem rigiden Kostenmanagement sei Dank, den Gewinn gesteigert.
Nach Angaben des größten US-Buchfilialisten sank der Gesamtumsatz um rund 10% auf 2 Mrd Dollar. Sowohl im allgemeinen stationären Geschäft als auch in den College-Läden büßte B&N 6% ein, während die Nook-Erlöse um 50% auf 157 Mio Dollar abrutschten. Innerhalb der Nook-Sparte schwächelte besonders der Geräte-Verkauf (–58%), auch das Inhaltegeschäft (-27%) verlor Umsatz.
Dass B&N aber auch Fortschritte bei der Restrukturierung macht, zeigt sich daran, dass ein Gewinn von 63 Mio Dollar erwirtschaftet wurde, nach einem Verlust von 3,8 Mio Dollar im Vorjahresquartal. Die ertragsseitigen Fortschritte begründet das Unternehmen damit, dass man Überkapazitäten der Nook-Hardware habe abbauen können.
Wie angekündigt, hat B&N bereits massiv die hauseigene Nook-Abteilung ausgedünnt. 190 Mitarbeiter oder rund ein Viertel der Abteilung verließen das Unternehmen bereits, weitere Entlassungen wurden angekündigt.
Ganz verabschieden will sich B&N offenbar nicht vom Hardware-Geschäft, für Anfang 2015 wurde ein neues Nook-Gerät (mit Farbbildschirm) angekündigt, diesmal kauft B&N die Hardware allerdings von einem anderen Hersteller ein, statt sie selbst zu entwickeln. 
In einem Investoren-Gespräch äußerte sich die Firmenspitze auch zu den jüngsten Avancen der Private Equity-Firma G Asset Management. Das Angebot, 51% von B&N zu übernehmen, sei nicht ernstzunehmen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wieder bisschen profitabel"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    18.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018