Schritt für Schritt nach Europa

Google hat seinen hauseigenen E-Book-Store in Italien eröffnet, berichten internationale Medien (zum Beispiel hier, hier oder hier). Demnach bietet der Internetkonzern jetzt über seinen italienischen Shop „Google Play“ rund 2 Mio E-Books an.

Zum Start hat der Internetriese laut „The Digital Reader“ Verträge mit zahlreichen italienischen Verlagen geschlossen, darunter Mondadori, Einaudi, Piemme, Rizzoli, Bompiani, Adelphi, Longanesi, Garzanti und Feltrinelli

Von einer Partnerschaft mit einem lokalen Händler ist bisher nichts bekannt. Da Google erst kürzlich seine Affiliate-Partnerschaft mit US-Buchhändlern beendet hat, ist es unwahrscheinlich, dass der Konzern in Italien mit einem lokalen Händler kooperieren will. 
Auch in Deutschland steht Google in den Startlöchern
Sein E-Book-Angebot hat Google bisher neben Italien nur in den USA, in Kanada, Großbritannien und Australien in „Google Play“ integriert. Auch in Deutschland und in Frankreich bereitet der Konzern den Start des hauseigenen E-Book-Stores zurzeit vor: Wie berichtet, liegen die Verträge für Googles E-Book-Store den deutschen Verlagen bereits seit Februar vor (hier die Konditionen im Detail).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Schritt für Schritt nach Europa"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.