Wer soll das alles laden?

Der Blogger Casey Fleser hat sich die einzelnen Kategorien im App-Store genauer angeschaut und analysiert, inwiefern sich Angebot und Nachfrage decken (hier mehr). Die traurige Bilanz: Zwar werden überproportional viele Bücher in den App-Store geladen. Doch eigentlich will sie keiner haben.

Die Ergebnisse seiner Analyse im Detail:

  • Angebot: Der Kuchen im App-Store ist wie folgt aufgeteilt: 12% aller Apps sind Bücher. Zum Vergleich: Games machen 17% aus, Unterhaltungs-Apps 10%, Bildung 9%, Reise 5%, Produktivität 3%, soziale Netzwerke 2%.
  • Nachfrage: Unter den Top 500 der Apps dagegen stehen Bücher auf den hinteren Rängen (1%), weit abgeschlagen hinter der Kategorie Games (diese macht 40% der am meisten heruntergeladenen Apps aus), Unterhaltung (8%), Fotografie (7%) oder Produktivität (5 %).
  • Angebot/Nachfrage: Der Vergleich von Angebot und Nachfrage zeigt, dass nur 17% aller Apps Games sind, diese Kategorie aber überproportional (zu 40%) unter den Top 500 vertreten ist – eine Differenz von plus 140%. Noch deutlicher übersteigt die Nachfrage das Angebot bei Wetter- (+235%) oder Fotografie-Applikationen (+234%). Bei Büchern hinkt die Nachfrage mit einem Wert von 92% dem Angebot hinterher.
  • Bestseller-Chance: Selbst wenn jede Kategorie gleichwertig vertreten wäre, hätte eine Buch-App nur eine Chance von 1 zu 4779, unter die Top 500 zu gelangen. Mit Wetter- oder Fotografie-Apps liegt die Chance bei 1 zu 121, mit Games bei 1 zu 121.

Was bedeuten diese (zugegebenermaßen stark vereinfachten) Ergebnisse? Es ist höchst wahrscheinlich, dass die meisten Angebote der Verlage im App-Store einfach untergehen.

Kommentare

1 Kommentar zu "Wer soll das alles laden?"

  1. Lol Preise nicht zu vergleichen macht die ganze Milchmädchenrechnung zu Altpapier.

    Kosten die Bücher auch um 99 Cent? Wenn man als Beispiel die Spiele anschaut – immerhin sind manche von denen aufwendig produziert und Gewinn wird durch die großen Verkaufszahlen gemacht, wie siehts mit Büchern aus?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Der automatische Ermittler: So ist der Chatbot zu »Schwesterherz« entstanden  …mehr
  • E-Book-Herstellung: Wunsch und Wirklichkeit  …mehr
  • „Wirklich erfolgreiche Apps lösen sich vom linearen Charakter des Buches“  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    2
    Ruiz Zafón, Carlos
    S. Fischer
    4
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    5
    Suter, Martin
    Diogenes
    18.04.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten