buchreport

Spielwaren als Thalia-Untermieter

Wie der Ausbau des Nonbook-Bereichs beim Buchmarktführer Thalia aussehen kann und wer es macht, wird ab Donnerstag kommender Woche (24.11.) in Kassel und Krefeld sichtbar werden. Der Berliner Spielwaren-Filialist Spiele Max wird Untermieter auf Testflächen von 350 qm (Krefeld) und 450 qm (Kassel).

Spiele Max, mit 40 Filialen im Markt, bringt seine eigene Ladenausstattung und Mitarbeiter mit, Thalia stellt die Fläche. Bei Erfolg soll die Kooperation an weiteren Standorten multipliziert werden.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Spielwaren als Thalia-Untermieter"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Mayersche in Aachen: Innovationslabor mit viel Café  …mehr
  • Online, Filialist, Standorthandel: Wie sich die Vertriebswege entwickeln  …mehr
  • Minijobber haben keinen Lohnanspruch bei Corona-Lockdown  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten