Mit Online-Tochter überholt

Die Buchkette Orell Füssli hat 2010 nicht nur Umsatz verloren, sondern wohl auch die Marktführerschaft in der Schweiz. Seit Jahren liefern sich Orell Füssli, an der die Familie Hugendubel mit 49% beteiligt ist, und die Schweizer Thalia-Tochter einen Wettbewerb auf Augenhöhe.

Der aktuelle Stand:

  • Orell Füssli hat 2010 mit 16 Filialen (netto) 119,9 Mio sFr umgesetzt (–3%), was das Unternehmen im Wesentlichen auf sinkende Preise zurückführt.
  • Die Thalia-Beteiligungen Thalia Bücher AG (Basel) und Zur alten Post (ZAP, Brig) haben ebenfalls Umsatz verloren und bleiben mit ca. 100 Mio sFr wie gehabt hinter Orell Füssli. Aber: Hinzu kommen jetzt noch die Online-Umsätze von buch.ch, seitdem die Muttergesellschaft buch.de mehrheitlich zu Thalia gehört (mittlerweile 75,6%). So summiert sich der Umsatz auf über 125 Mio sFr, und die Thalia-Aktivitäten liegen erstmals oberhalb der Orell-Füssli-Marke.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mit Online-Tochter überholt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften