(Anzeige)

(Anzeige)
Buchhandel
Mittwoch, 30. November 2011 (12:46 Uhr)


Konzernbetriebsrat bei Weltbild und Hugendubel

Kollektive Verteidigung

Um die eigene Schlagkraft angesichts der jüngsten Turbulenzen im Konzern zu erhöhen, intensivieren die Mitarbeiter-Vertreter der Unternehmen Weltbild, Weltbildplus, Hugendubel, Weiland, DBH Warenhaus (Karstadt) und Wohlthat (Berlin) ihre Zusammenarbeit in einem Konzernbetriebsrat. Die bereits im vergangenen Jahr eingefädelte Allianz soll u.a. den Zukunftstarifvertrag für alle Mitarbeiter im Konzern Weltbild/DBH durchsetzen.

Wie der Verdi-Weltbild-Blog berichtet, haben sich Vertreter der einzelnen Betriebsräte  Ende Oktober zuletzt getroffen, um sich bundesweit stärker zu koordinieren. Der Konzernbetriebsrat bündele Informationen, koordiniere Aktionen und könne die Interessen der Mitarbeiter in allen Unternehmenszweigen noch besser durchsetzen, heißt es weiter. Zwar könne der Konzernbetriebsrat die Beschlüsse der einzelnen Betriebsräte nicht toppen, unter bestimmten Umständen könne dieser aber in die Rolle der Gewerkschaft eintreten und Tarifverträge abschließen.

Auf Nachfrage von buchreport.de erklärte ein Betriebsrats-Vertreter, man werde als nächsten Schritt eine Tarifkommission gründen und anschließend die Geschäftsführung zu Verhandlungen einladen. Bis zum Frühjahr (wenn möglicherweise erste Interessenten an einem Kauf des Konzerns auf den Plan treten) soll der Zukunftstarifvertrag möglichst unterschrieben vorliegen.

Weitere Artikel zum Thema:



blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2013

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de