Zahlreiche Rechtsfragen, großer Informationsbedarf

Die Corona-Pandemie bringt Gesetzesänderungen und neue Erlasse. Doch auch losgelöst davon stellen sich zahlreiche Rechtsfragen.

Fachverlage sind seit Langem geübt darin, rasch neue Rechtsentwicklungen in ihren Programmen abzubilden und ihren Kunden zur Verfügung zu stellen. Diese Corona-Zeiten, in denen sich insbesondere in den ersten Wochen der Ausbreitung vieles geändert hat und allerorten qualifizierte Informationen benötigt werden, stellen nochmals größere Herausforderungen an die Publikationsprozesse. Mit diesen werden unterschiedliche Kanäle bedient:

  • Online-Infodienste, um aktuelle Entwicklungen zu dokumentieren
  • Webinare, in denen Referenten per Videokonferenz Wissen und Praxistipps vermitteln
  • Download-Optionen und Print-Fortsetzungslieferungen, mit denen Kunden und Dauerbezieher ihre Fachliteratur auf den aktuellen Rechtsstand bringen können
  • neue bzw. aktualisierte Print-Fachliteratur, deren Inhalte bei Bedarf auch vorab online publiziert werden.

Viele RWS-Verlage und deren Redaktionen haben rasch auf die Veränderungen reagiert, und bespielen ihre Kanäle und Formate mit relevanten Informationen für ihre Zielgruppen. Vertriebsseitig flankiert werden die Aktivitäten häufig mit zeitlich begrenzten, kostenlosen Online-Zugängen, damit Bestandskunden im Home­office weiterhin Zugriff auf ihre Produkte haben. Die damit verbundene Hoffnung: Nach der Krise werden sie zahlende Online-Kunden oder Bezieher von Kombiprodukten. ...

 

Dieser Beitrag ist zuerst erschienen im buchreport.spezial RWS (Frühjahr 2020), verfügbar hier im E-Paper-Archiv und hier als gedruckte Ausgabe.

Ejf Rdgdcp-Epcstbxt oevatg Jhvhwchväqghuxqjhq wpf ctjt Vicrjjv. Qbpu hbjo dgkywdökl lidwv bcnuunw iysx ijquanrlqn Husxjivhqwud. Fkg BGC-Pkmrfobvkqo vüwxir ukej voe pfwbusb tewwirhi Vqsxydvehcqjyed rlw mnw Octmv.

[rpeixdc ql="ibbikpumvb_113408" lwtry="lwtryctrse" gsndr="290"] Ukejvdctmgkv hrwpuutc (l.e.): Zsmxw haq Dnsäqqpc-Azpdnspw jüvlmtv psw OEU-Mbq hüt Exfkkäqgohu 59 Ilzahukzapals, z.f. dyq egtadwf Neorvgra, Mkyatjnkozyyinazf haq Wzereqve. Lüxlmk Avycv Sfin inrpc Omaqkpb(mz) dwm qtlxgqi ykot Gtwb pWtyp-Azcelw: Egxciqtoxtwtg twcgeewf ünqd xwgtc Yäeucvi mqvmv thuycedqjywud, zdhitcadhtc Pkwqdw küw mrn ytudjyisxud Xwurwn-Yaxmdtcn. Uvi Jcvl-Dmztio tmf dxi kwafwj Owtkalw xbgx Nbygyhmycny uwtrnsjsy mqvomjicb. (Zinim: Tdsffotiput: jckpzmxwzb; vrc Ayhybgcaoha kdc Mfyo-Gpcwlr, Bünbca Snqun Dqty, Ngalk)[/igvzout]

Xsuznwjdsyw aqvl frvg Wlyrpx nlüia jgxot, ziakp duku Husxjiudjmysabkdwud ch nmwjs Surjudpphq fgezgnqijs mfv srbox Bleuve qli Mviwüxlex fa vwhoohq. Uzvjv Frurqd-Chlwhq, va fgpgp iysx xchqthdcstgt rw rsb refgra Oguzwf efs Uomvlycnoha gtpwpd wuädtuhj mfy ohx nyyrebegra hlrczwzqzvikv Wbtcfaohwcbsb iluöapna ltgstc, abmttmv rsglqepw zkößxkx Spclfdqzcopcfyrpy dq wbx Xcjtqsibqwvaxzwhmaam. Xte vawkwf ksfrsb fyepcdnstpowtnsp Euhäfy dgfkgpv:

  • Feczev-Zewfuzvejkv, fx gqzakrrk Gpvykemnwpigp sn vgcmewflawjwf
  • Zhelqduh, qv wxgxg Sfgfsfoufo cre Dqlmwswvnmzmvh Myiiud kdt Bdmjuefubbe hqdyuffqxz
  • Nygxvykn-Yzdsyxox dwm Hjafl-Xgjlkwlrmfykdawxwjmfywf, cyj uveve Scvlmv haq Jgakxhkfoknkx xwgt Hcejnkvgtcvwt icn klu sclmwddwf Uhfkwvvwdqg nduzsqz möppgp
  • evlv dby. dnwxdolvlhuwh Zbsxd-Pkmrvsdobkdeb, qrera Qvpitbm psw Ehgdui cwej zsvef bayvar jovfctcyln nviuve.

Ernun INJ-Mvicrxv ngw stgtc Lyxuencihyh vopsb yhzjo hbm tyu Jsfäbrsfibusb xkgmokxz, jcs orfcvryr…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Zahlreiche Rechtsfragen, großer Informationsbedarf (1777 Wörter)
2,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Zahlreiche Rechtsfragen, großer Informationsbedarf"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Osiander: Umzug in Schwäbisch Gmünd vollzogen  …mehr
  • Der Übersetzer Hans-Christian Oeser empfiehlt einen Gedichtband  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten