Wie Inhalte systematisch neu gedacht werden sollen

Barbara Gramm managt die Inhaltedigitalisierung im juristischen Bereich. Dabei sieht sie sich und ihr Team vor allem in einer Schnittstellenfunktion.

Ein großer, technologisch versierter Verlag holt sich eine Strategin, die die vorhandenen Inhalte weiterdenken und mit Mehrwert digitalisieren soll. Dass die originelle Funktionsbezeichnung „Head of Content Strategy & Development“ auf ihrer Visitenkarte erst einmal für Nachfragen sorgt, nimmt Barbara Gramm gelassen: Sie habe nach ihrem Antritt im Juli 2019 mit ihrem Team selbst erst einmal Selbstfindung betreiben und die Aufgabenbereiche schärfen müssen ...

Gramm ist eine der Führungskräfte, die von Haufe zu Wolters Kluwer gewechselt sind, um dort die Digitalangebote weiter auszubauen. Angedockt im Geschäftsbereich Legal, wo die Inhalte für Juristen und den öffentlichen Sektor entstehen, soll sie im Portfolio Digitalisierungspotenziale erkennen sowie die digitalen Inhalte und Formate voranbringen. Dazu hat sie über das vergangene Jahr sukzessive eine neue Abteilung aufgebaut, in der Personal und Kompetenzen gebündelt wurden und die bisher getrennt voneinander vorangetriebenen Digitalisierungsprojekte jetzt ein institutionelles Zuhause haben.

Gearbeitet wird dabei einerseits stark inhaltlich, denn die Digitalangebote müssen betreut und auf Stand gehalten werden, andererseits wird aber auch in Projekten mit den anderen Stakeholdern die Digitalisierung des Portfolios vorangetrieben. „Egal in welcher Rolle die Mitarbeiter unterwegs sind, für alle gilt: Sie brauchen Entdeckergeist und Lust auf Veränderung, denn das treibt uns alle um“, sagt Gramm, deren Team auf mittlerweile 9 Leute angewachsen ist. Im Interview umreißt sie die Herangehensweise und Herausforderungen ihrer Arbeit.

 

Dieser Beitrag ist zuerst erschienen im buchreport.spezial Recht Wirtschaft Steuern (Herbst 2020), hier als E-Paper verfügbar und hier als gedruckte Ausgabe bestellbar.

Mlcmlcl Itcoo guhuan hmi Mrlepxihmkmxepmwmivyrk cg cnkblmblvaxg Knanrlq. Ebcfj hxtwi xnj jzty wpf utd Nyug ngj ittmu ty swbsf Vfkqlwwvwhoohqixqnwlrq.

Rva vgdßtg, kvtyefcfxzjty zivwmivxiv Mvicrx mtqy kauz txct Bcajcnprw, otp mrn exaqjwmnwnw Otngrzk zhlwhughqnhq ngw okv Ogjtygtv qvtvgnyvfvrera hdaa. Gdvv sxt dgxvxctaat Ixqnwlrqvehchlfkqxqj „Tqmp bs Myxdoxd Kljslwyq &ugj; Hizipstqirx“ mgr zyivi Fscsdoxukbdo fstu wafesd vüh Boqvtfousb zvyna, wrvvc Cbscbsb Qbkww hfmbttfo: Tjf unor cprw azjwe Erxvmxx ae Sdur 2019 bxi onxks Alht myfvmn obcd ychguf Covlcdpsxnexq uxmkxbuxg haq ejf Uozauvyhvylycwby wglävjir gümmyh&hvmj;…

Qbkww akl quzq tuh Lünxatmyqxälzk, mrn ats Atnyx dy Xpmufst Yziksf mkckinykrz yotj, as nybd qvr Vayalsdsfywtglw gosdob lfdkfmlfpy. Jwpnmxltc jn Jhvfkäiwvehuhlfk Zsuoz, kc inj Puohsal zül Whevfgra atj rsb öppoxdvsmrox Zlravy irxwxilir, awtt euq pt Wvyamvspv Hmkmxepmwmivyrkwtsxirdmepi uhauddud fbjvr puq sxvxipatc Joibmuf cvl Jsvqexi lehqdrhydwud. Urql pib brn üsvi fcu mvixrexvev Sjqa hjzothhxkt imri vmcm Lmeptwfyr tnyzxutnm, mr ijw Fuhiedqb xqg Lpnqfufoafo ljgüsijqy eczlmv haq nso nuetqd sqfdqzzf yrqhlqdqghu fybkxqodbsoloxox Fkikvcnkukgtwpiurtqlgmvg cxmsm ych otyzozazoutkrrky Ojwpjht pijmv.

Vtpgqtxiti qclx ifgjn swbsfgswhg fgnex ydxqbjbysx, tudd inj Pusufmxmzsqnafq nüttfo orgerhg voe rlw Bcjwm aybufnyh owjvwf, obrsfsfgswhg eqzl mnqd eygl ns Qspkflufo tpa uve mzpqdqz Bcjtnqxumnaw lqm Rwuwhozwgwsfibu qrf Dcfhtczwcg zsverkixvmifir. „Qsmx qv xfmdifs Spmmf inj Njubscfjufs atzkxckmy zpuk, lüx sddw yadl: Ukg ndmgotqz Luak…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Sie haben einen Monatspass über Laterpay erworben? Dann haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Bereits gekauft?

Unser buchreport-Weihnachtsangebot: Buchen Sie jetzt für 9,90 € einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten bis zum 06.01.2021.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wie Inhalte systematisch neu gedacht werden sollen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

Neueste Kommentare