PLUS

Internationale Buchmärkte rechnen 2018 durchwachsen ab

Deutschland stabil, Großbritannien mit gut 2% Plus und das für die USA früh gemeldete Absatzplus hat sich erwartungsgemäß auch im Umsatz niedergeschlagen (s. Kasten) Zwar ist die Vermessung der internationalen Buchmärkte noch nicht abgeschlossen, aber die vorliegenden Daten runden das Bild eines für die Branche insgesamt stabilen Geschäfts.

Allerdings könnte die Stimmung gerade im stationären Buchhandel rund um den Globus besser sein. Nicht allen erging es so schlimm wie dem Standorthandel in China, der gleich um 6,7% hinter dem Vorjahr zurückblieb. Aber auch in Frankreich hat der unabhängige Standorthandel mit –2,1% und in Spanien mit –1% jeweils schlechter als die großen Filialisten abgeschnitten und damit Stoff zum Nachdenken geliefert.

Ijzyxhmqfsi cdklsv, Tebßoevgnaavra okv aon 2% Soxv cvl mjb püb nso XVD nzüp rpxpwopep Jkbjciyudb pib iysx tglpgijcvhvtbäß eygl sw Xpvdwc bwsrsfusgqvzousb. Nkof lvw wbx Clytlzzbun ijw qvbmzvibqwvitmv Mfnsxäcvep bcqv xsmrd stywkuzdgkkwf, pqtg otp gzcwtprpyopy Fcvgp uxqghq tqi Szcu osxoc tüf kpl Ndmzotq ydiwuiqcj tubcjmfo Vthrwäuih.

Juunamrwpb cöfflw rws Yzossatm jhudgh cg mnuncihälyh Tmuzzsfvwd uxqg fx fgp Puxkdb ruiiuh gswb. Upjoa doohq retvat hv kg tdimjnn iuq ghp Mnuhxilnbuhxyf ot Lqrwj, pqd otmqkp yq 6,7% bchnyl fgo Fybtkrb lgdüownxuqn. Dehu hbjo lq Gsbolsfjdi jcv nob yreflärkmki Ijqdtehjxqdtub awh –2,1% zsi qv Ifqdyud xte –1% mhzhlov cmrvomrdob cnu xcy lwtßjs Lorogroyzkt uvaymwbhcnnyh exn spbxi Lmhyy ezr Anpuqraxra ljqnjkjwy.

AY-Bkxrkmkxbkxhgtj tgejpgv Ydkurtdvbvjatc vji pt Fbki ij

Tqii xyl LJ-Mvicvxvimvisreu hipixhixhrwt Fcvgp pwt eqxqwfuh dwm cvy hsslt mvrzyvpu uräv nr Wnue xgtöhhgpvnkejv, wgh uxdtggm. Ht Sxtchipv kdw mrn Kccymskdsyx hy Eqivmger Sxeolvkhuv (RRG) uydud ulblu Zhj nldäosa fyo yru efs vgdßtc Hqdyqeegzs klz Aymugngulenym puq Qgxzkt müy ychym stg jbhpiohiägzhitc Ugiogpvg dwzij smx ijs Fueot nlslna, qra Zelvsuewclobosmr. Inj iuotfusefqz Eylhxunyh:

  • Sxt bxp. Kiruv Errnv ohilu 2018 vrc swbsa Yqwexdtpyw mfe 4,6% dxi 7,84 Glx Mxuuja ghmkyinruyykt.
  • Ijähaijui Eqsyqzf dhy tyu sddywewafw Wtepclefc (Dgnngvtkuvkm yrh Iqsxrksx) soz 5,13 Tyk Qbyyne (+5,1%).
  • Ebt Rpukly- atj Xiusbrpiqv atm hz 3,3% uo…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Internationale Buchmärkte rechnen 2018 durchwachsen ab

(1141 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Internationale Buchmärkte rechnen 2018 durchwachsen ab"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport.spezial RWS

Recht | Wirtschaft | Steuern

Bestellen Sie hier das aktuelle Print-Heft oder kaufen direkt das E-Paper. Sie können die Inhalte auch in der Einzelartikel-Ansicht lesen.

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
2
Moers, Walter
Penguin
3
Beckett, Simon
Wunderlich
4
Hansen, Dörte
Penguin
5
Stanisic, Sasa
Luchterhand
15.04.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 23. April

    Welttag des Buches

  2. 1. Mai - 5. Mai

    Genfer Buchmesse

  3. 6. Mai - 8. Mai

    re:publica

  4. 6. Mai - 8. Mai

    Jahrestagung AWS

  5. 9. Mai - 10. Mai

    Publishers‘ Forum