buchreport

Nur wenige Omnichannel-Konzepte im Internethandel

Wollen Kunden beim Einkauf zwischen den Kanälen stationär und online wechseln, ist das insbesondere bei größeren und umsatzstarken Online-Shops möglich. Im Buchhandel verbreitet, verfolgen laut EHI Retail Institute von den deutschen Top-1000 Online-Shops lediglich 274 ein Omnichannel-Konzept: Die Implementierung sei komplex und setze eine gute Verzahnung von Online- und Offline-Warenwirtschaft voraus. Folgende Services werden angeboten:

  • Click & Collect, das Bestellen im Internet und Abholung im Laden, ist bei fast allen (250) im Angebot, allerdings gilt das nur für das Bezahlen online.
  • Click & Collect mit kombinierter Filialbezahlung bieten 152 Shops an.
  • Das Zurückgeben von online bestellter Ware in der Filiale (Instore-Return) ist nur bei 125 Händlern möglich.
  • Eine Online-Verfügbarkeitsanzeige bieten nur 121 Online-Shops an.
  • Die Möglichkeit, im Laden online zu bestellen (Instore-Order), hat sich erst bei 41 Händlern durchgesetzt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Nur wenige Omnichannel-Konzepte im Internethandel"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Julia Erlen empfiehlt »Abschied von Hermine«  …mehr
  • Wie die Pandemie das Geschäft am Bahnhof trifft  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten