buchreport.express 25/2018

Simona Pfister empfiehlt Markus Zusak

Simona Pfister, die ab Oktober als Vertriebsleiterin bei der marktführenden Schweizer Buchkette Orell Füssli Thalia einsteigt, ist über den Klappentext auf „Die Bücherdiebin“ aufmerksam geworden – und nach der Lektüre von Markus Zusaks Roman fasziniert. … mehr


Zwei Spannungsromane neu im Paperbackranking

Harlan Coben ist zwar in erster Linie für seine Myron-Bolitar-Reihe bekannt, doch auch seine eigenständigen Thriller erfreuen sich hierzulande großer Beliebtheit. Mit Claire Douglas konnte sich auch eine Debütantin neu im Paperbackranking platzieren. … mehr



Newt Gingrich feiert Donald Trump

Viele US-Buchhändler sind im Angesicht der anhaltenden Welle von Büchern pro oder kontra Präsident Donald Trump längst mächtig genervt. Doch die Verlage haben noch viele weitere Pfeile im Köcher, aktuelles Beispiel: „Trump’s America“. … mehr


Wachstum fast nur noch digital

In der globalen Medienindustrie zeichnet sich zunehmend eine Verschiebung der Geschäftsmodelle ab: Erstmals haben die digitalen Umsätze der Branche die analogen übertroffen, analysiert die Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers in ihrer Zukunftsstudie „Global Entertainment and Media Outlook“. … mehr


Stark Verlag verbessert Konditionen für den Buchhandel

Der Stark Verlag will mit verbesserten Konditionen und Schulungsangeboten für Buchhändler das Segment Lernhilfen fördern und sein Programm stärker im Sortiment sichtbar machen. Damit reagiert Vertriebs- und Marketingleiter Peer Wiesner auch auf Kritik an den Konditionen, die bisher nach eigener Aussage „zu weit weg vom Buchhandel“ waren. … mehr


Paulo Coelhos Hippie mit Vorlauf in Frankreich

Bei Paulo Coelho wird es in diesem Jahr bunt: Ungewohnt farbenfroh sind die Cover seines neuen Romans – sowohl in Frankreich bei Flammarion als auch im deutschsprachigen Raum bei Diogenes. Der Hintergrund sind Titel und Thema von Coelhos neuem Werk. … mehr


Agile Allianzen feilen am Service

Gemeinschaft macht stark: Die Verbundgruppe LG Buch will mit ihrem neuen Vorsitzenden Peter Stephanus mehr Fahrt aufnehmen. Weil der wirtschaftliche Druck weiter zunimmt, rücken die Verbundgruppen im Sortiment generell bei Händlern stärker in den Blick.

… mehr



Verbandsdienstleistung mit Sparpotenzial?

Die Börsenvereins-Mitglieder haben auf den Buchtagen für Beitragserhöhungen gestimmt, um Einnahmeverluste auszugleichen. Die Buchhändlerin Birgit Grallert schlug in der Mitgliederversammlung vor, mit Blick auf die Kosten auch Dienstleistungen der Börsenvereins-Gruppe auf den Prüfstand zu stellen und brachte beispielhaft das Kundenmagazin „Buchjournal“ ins Spiel. … mehr