Zweiter Siegeszug von Lundes Klimaroman

Hat einen Nerv getroffen: „Die Geschichte der Bienen“ von Maja Lunde bringt deutschsprachigen Lesern seit 2017 die Dramatik des Klimawandels anhand von drei Lebensgeschichten aus drei Zeiten nahe. Im buchreport-Interview begrüßte die norwegische Autorin kürzlich, dass „das grüne Denken endlich in der Breite angekommen“ sei. Sie erwartet in naher Zukunft mehr Gesellschaft im Themenfeld der sogenannten Climate Fiction: „Die wachsende Sorge ums Weltklima und die Umweltzerstörung wird sich bald in allen Bereichen der Kunst widerspiegeln. Ich glaube, dass uns eine große grüne Welle in der Literatur bevorsteht.“ Selbst hat Lunde zuletzt im Oktober 2019 ihren dritten Klimaroman „Die Letzten ihrer Art“ vorgelegt. (Foto: OdaBerby)

Der Taschenbuch-Jahresbestseller 2019 spiegelt das globale Kernthema des Jahres: die Klimakrise. Mit ihrem Romandebüt „Die Geschichte der Bienen“, dem Hardcover-Jahresbestseller 2017, besetzte die Norwegerin Maja Lunde das hierzulande bislang literarisch wenig behandelte Thema Klimawandel. Die Taschenbuch-Ausgabe von btb schaffte es 2018 mit nur drei Verkaufsmonaten auf Platz 4 des Jahres-Rankings – und springt diesmal an die Spitze.

„Die Geschichte der Bienen“ ist nicht der einzige Longseller, der erneut auf der Jahresbestsellerliste auftaucht. Zum bereits dritten Mal in den Top 20 vertreten sind Carmen Korns „Töchter einer neuen Zeit“ (Spitzenreiter des Vorjahres) und Dörte Hansens „Altes Land“.

Das Taschenbuch ist traditionell ein Format für Zweitverwertungen. Folglich ist die Jahresbestsellerliste auch 2019 geprägt von Romanen, die bereits eine Hardcover-Bestsellerkarriere hinter sich haben, darunter literarische Titel wie Laetitia Colombanis „Der Zopf“ und Mariana Lekys „Was man von hier aus sehen kann“.

Zwischen den Zweitverwertungen tauchen aber auch einige Originalausgaben auf: Wie bereits 2018 platzieren sich Klaus-Peter Wolf und Petra Hülsmann mit ihren originären Taschenbuch-Novitäten in den Top 20, Wolf sogar doppelt. Neu in diesem Kreis: Vincent Kliesch, der mit „Auris“ einen der Taschenbuch-Hits des Jahres vorgelegt hat. Die Fortsetzung ist für Mai 2020 angekündigt.

buchreport.spezial Jahresbestseller 2019

Dieser Beitrag ist zuerst erschienen im buchreport.spezial Jahresbestseller 2019. Weitere Themen darin:

  • Fünf Variationen von Liebe und Leben Daniela Krien hat 2019 einen Überraschungserfolg gelandet. Empfehlungen im Handel und positives Medienecho haben geholfen.
  • Wie aus dem Scheitern eine Karriere geboren wurde Romy Hausmann hat das bestverkaufte Thriller-Debüt 2019 vorgelegt. „Liebes Kind“ erreicht einen Top-Platz in der Paperback Belletristik.
  • Autoren gesucht, die fernsehtauglich erzählen Fernsehauftritte von Buchautoren sorgen für Bestsellernachfrage. Wie „Markus Lanz“ mit Verlagen arbeitet, erklärt Markus Heidemanns.
  • Vielgefragte Selbstfindung und Thrillers Umsatzstärke John Streleckys „Café“ verkauft sich von Jahr zu Jahr noch besser. Thrillerautor Sebastian Fitzek liefert den umsatzstärksten Titel.

Jahresbestseller 2019

Jahresbestsellerlisten 2019  

  • Hardcover Belletristik (Top 100)
  • Hardcover Sachbuch (Top 100)
  • Paperback Belletristik (Top 40)
  • Paperback Sachbuch (Top 40)
  • Taschenbuch Belletristik (Top 100)
  • Taschenbuch Sachbuch (Top 100)
  • Wirtschaft & Management (Top 40)
  • Ratgeber (jeweils Top 20 der Kategorien Essen & Trinken | Natur & Tiere – Hobby & Kreativität | Gesundheit)
  • Comic & Manga (jeweils Top 20)
  • Kinder- & Jugendbuch (jeweils Top 20 der Kategorien Bilderbuch | Kinderbuch | Sachbuch | Jugendbuch)
  • Hörbuch (jeweils Top 20 der Kategorien Hörbuch Erwachsene | Hörbuch Kinder/Jugendliche)
  • DVD (jeweils Top 20 der Kategorien Spielfilme | TV & Hobby)

Das buchreport.spezial steht für Abonnenten von buchreport.digital und zum Einzelkauf hier im E-Paper-Archiv Verfügung. Die gedruckte Ausgabe können Sie hier bestellen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Zweiter Siegeszug von Lundes Klimaroman"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*