Stiftung Lesen


Leseförderung auch ganzjährig im Blick

Die Leipziger Buchmesse engagiert sich nun auch ganzjährig für die Leseförderung. Die Messe ist neu im Stifterrat der Stiftung Lesen, mit dem Schwerpunkt #Weltentdecker wird bei der Leistungsschau 2020 vom 12. bis 15. März ein besonderer Akzent gesetzt. … mehr


Manuela Hantschel: »Vorlesen allein reicht nicht aus«

„Durch eine einzelne inszenierte Vorlesestunde werden Kinder nicht zu begeisterten und kompetenten Lesern”, sagt Manuela Hantschel, Vorsitzende des Bundesverbands Leseförderung. Unabhängig von Leuchtturmprojekten wie dem Bundesweiten Vorlesetag brauche es ein besseres Gesamtkonzept für die Leseförderung. … mehr




Märchenbuch-Aktion: Angebot für Buchhandlungen

Es war der Aufreger des Sommers: Unter dem Motto „Lesen ist ein Geschenk“ verschenken Amazon und Stiftung Lesen deutschlandweit 1 Mio Märchenbücher zum Weltkindertag. Jetzt wird auch bekannt, wie die Aktionspartner den unabhängigen Buchhandel in die Aktion einbinden wollen. … mehr




»Brauchen nicht mehr Debatten, sondern mehr Aktionen«

Leseförderung braucht viele verschiedene Akteure und Aktionen, betont Jörg F. Maas, Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen, nachdem die großflächige Buch-Verschenkaktion mit Amazon im unabhängigen Buchhandel auf wenig Gegenliebe gestoßen ist. „Verwundert” ist Maas ob der deutlichen öffentlichen Kritik des Börsenvereins, mit dem man vor einigen Wochen über die geplante Aktion gesprochen habe, „ohne, dass es Rückfragen gegeben hätte”. … mehr


Michael Busch: »Wir führen die falsche Diskussion«

Die Märchenbuch-Aktion von Amazon und der Stiftung Lesen, an der Thalia, die Mayersche und Hugendubel als große Händler beteiligt sind, schlägt im unabhängigen Sortiment weiter hohe Wellen. Thalia-CEO Michael Busch verteidigt das Projekt. … mehr