Zu neuen Aufgaben und zur Suche nach neuen Köpfen siehe den buchreport-Stellenmarkt

Stühlerücken in Hamburg

Überraschende Nachricht aus Hamburg: Geschäftsführer Moritz Hagenmüller (Foto oben) wird Libri auf eigenen Wunsch zum Jahresende verlassen, meldet das Unternehmen. Seine Nachfolge steht bereits fest.

Hagenmüller verantwortete den Einkauf, das Produktmanagement und das Digitalgeschäft des Barsortiments sowie das Endkundenportal ebook.de. Vor seiner Berufung zum Geschäftsführer im 1. November 2010 war er als Geschäftsführer von Books on Demand innerhalb der Libri-Gruppe tätig.

In seine Fußstapfen soll Eckhard Südmersen (Foto re.) treten, der ab November zunächst als Geschäftsführer auf der Gehaltsrolle von Libri steht und ab dem 1. Januar 2014 als Sprecher der Geschäftsführung die Bereiche von Hagenmüller verantwortet. Zusätzlich soll er den Bereich IT (von Hans-Peter Kübler) übernehmen, um das Kundensystem und die IT noch stärker zusammenwachsen zu lassen. Kübler (Vertrieb, Logistik) und Michael Dettmann (Finanzen, Administration) bleiben weiterhin in der Geschäftsführung der Libri-Gruppe.
Südmersen war bis 2011 Vorstandsmitglied der Bertelsmann-Dienstleistungssparte Arvato , wo er Knall auf Fall ausschied – er habe die Erwartungen des damaligen Bertelsmann-Chefs Hartmut Ostrowski nicht erfüllt, hieß es seinerzeit. Anschließend war er im Investmentbereich selbstständig unterwegs.  

Der Werdegang von Südmersen zeigt, dass der Manager viel Erfahrung aus der Buch-Branche mit in den neuen Job bringt:

  • 12/1990 – 3/1993: Hauptabteilungsleiter Betriebswirtschaft in der Bertelsmann Distribution (heute eine Tochter von Arvato).
  • 4/1993 – 12/1994: Geschäftsführung EPS (Electronic Printing Services, Bertelsmann Distribution).
  • 1/1995 – 6/1998: Geschäftsführung VVA (Vereinigte Verlagsauslieferung (Bertelsmann).
  • 7/1998 – 12/1998: Geschäftsführer Falk Verlag (Bertelsmann).
  • 1/1999 – 3/2002: COO Bertelsmann Online International und Geschäftsführer BOL Deutschland.
  • 4/2002 – 6/2007: Vorstand Logistik und Produktion bei Kaufland
  • 7/2007 – 5/2011: Vorstand Services CEE bei Arvato AG
  • 5/2011 – heute: Inhaber ESD Invest

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Stühlerücken in Hamburg"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Planet Toys veröffentlicht Spiele-Ranking von Media Control  …mehr
  • Taschen Verlag: Shop-in-Shop in Münchner Hugendubel-Filiale  …mehr
  • September-Bilanz: Gesunkene Buchnachfrage in der Schweiz  …mehr
  • Bücher- und Zeitschriftenversand: Ärger mit der Post  …mehr
  • Rebecca Gablé empfiehlt Patricia Bracewell  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten