buchreport

Storytel-CEO Jonas Tellander tritt zurück

Jonas Tellander (Foto: Åsa Liffner)

Der schwedische Hörbuch- und E-Book-Streaminganbieter Storytel meldet eine Veränderung in der Unternehmensführung: Gründer und CEO Jonas Tellander ist am Freitag zurückgetreten. Interimsweise wird Stellvertreterin Ingrid Bojner das Amt ausüben, bis ein neuer CEO gefunden wurde.

Tellander hatte Storytel 2005 gemeinsam mit Jon Hauksson gegründet. Nun will er zunächst eine Pause einlegen, heißt es, dann aber als Vorstandsmitglied und Gesellschafter an Bord bleiben.

Storytel hatte zuletzt seine Märkte ausgeweitet, ist seit 2020 u.a. in Belgien, Israel oder dem asiatischen Raum aktiv. Dabei steht Storytel im Wettbewerb mit Anbietern wie Audible oder Spotify.

Im Jahr 2021 hatte Storytel wieder steigende Zahlen bei Nutzern und Streaming-Erlösen gemeldet, die sich im Rahmen der Prognosen bewegt hatten. Ende 2021 zählte das Unternehmen rund 1,81 Mio zahlende Abonnenten (+ 22% im Vergleich zum Vorjahr). Mit den Streaming-Angebote erlöste Storytel rund 212 Mio Euro, wie das Unternehmen am Freitag bekanntgab. Ein Plus von 20% im Vergleich zum Vorjahr.

Jonas Tellander über den Audioboom und seine Folgen

 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Storytel-CEO Jonas Tellander tritt zurück"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Neueste Kommentare

größte Buchhandlungen